headerphoto
TitelDas Heft 4 des AMSAT-DL Journals geht in den Druck. In der neuen Ausgabe für Dezember 2006 bis Februar 2007 befassen sich gleich vier technische Beiträge mit Systemen und Komponenten des P3E-Satelliten. Außerdem stehen die frühen Jahre bei den amerikanischen und sowjetischen Marsmissionen im Mittelpunkt.

Das AMSAT-DL Journal erscheint viermal pro Jahr und ist über eine Mitgliedschaft in der AMSAT-DL erhältlich. Die aktuelle Ausgabe soll in der ersten Dezemberhälfte zur Auslieferung kommen.

Im 40 Seiten umfassende AMSAT-DL Journal 4/2006 finden sich zum P3E-Satelliten Berichte über den Entwicklungsstand und die Technik des kohärent und linear arbeitenden S/X-Transponders, über Entwicklungsmuster für eine L/S-Kombi-Helixantenne, das fertiggestellte Clamp-Band zur Befestigung auf und zur Trennung des Satelliten von der Rakete. Abgerundet werden die P3E-Artikel durch eine Betrachtung zu "Schwarzen Löchern" im P3E-Orbit, die bei der Orbitplanung vermieden werden sollten.

Nachdem im vorigen AMSAT-DL Journal (3/2006) durch Bernd Leitenberger der Mythos Mars entzaubert wurde, gibt er diesmal einen umfassenden Überblick über die frühen Marsmission von Mars 1960A (1960) bis zu den Voyager-Projekten im Jahr 1975. Die aktuellen Keplerelemente, Satellitenmeldungen, eine fünfseitige Übersicht über die Frequenzen der Amateurfunksatelliten und die Informationen des AMSAT-DL Warenvertriebs runden das Heft ab.