headerphoto

PixelseiteWährend des AMSAT-DL-Symposiums und der AMSAT-DL-Mitgliederversammlung am 24.3. in Bochum können direkt vor Ort Pixel auf www.p3e-satellite.org gebucht werden. Dazu stehen neben der Internetverbindung ein Rechner, mit dem direkt Rufzeichen-Grafiken erstellt werden können, und Personal zur Verfügung, das die gesamte Abwicklung unkompliziert erledigt. Ab vier belegten Pixelfeldern (400 Pixel = 200 EURO Spende) können die Felder mit dem eigenen Rufzeichen versehen werden. Wer noch am gleichen Tag, seine Felder freigeschaltet haben möchte, kann den Betrag, den er Spenden möchte, in bar mitbringen. Noch sind viele attraktive Pixelfelder frei.

 

Mit der Pixelaktion wird unmittelbar der weitere Bau und anschließende Test des P3E-Satelliten unterstützt. P3E ist der Nachfolger von AO-10, AO-13 und AO-40. Er wird interkontinentale Kommunikationsmöglichkeiten ähnlich zu AO-13 und AO-40 ermöglichen. Wer auf einem dieser beiden Satelliten aktiv war, wird auf P3E von Anfang an mit seiner Station wieder mit dabei sein können. Es sind Haupttransponder für 70- und 23-cm-Uplink sowie 2-m- und 13-cm-Downlink im Bau. Darüber hinaus sind weitere Uplinks bei 2,4 und 5,6 GHz sowie Downlinks bei 10,4, 24 und 47 GHz geplant. Derzeit wird der Satellit bei der AMSAT-DL in Marburg gebaut. Ein Start wird für 2008 angestrebt.