headerphoto


Auch in diesem Jahr war die AMSAT-DL wieder mit einem Stand auf der "Ham Radio 2007" in Friedrichshafen vertreten.

Wir haben uns sehr über die zahlreichen Besucher an unserem Stand gefreut. Das rege Interesse an P3E, P5A und der 20 m-Antenne in Bochum war für alle Beteiligten sehr motivierend. Wir haben viele positive Gespräche geführt. Erfreulich ist auch, daß etliche neue Mitglieder gewonnen werden konnten.



Messestand Ham Radio 2007


Live-Empfang von Stereo-A/B mit ADE-Spiegel von ON6UGNeben unseren Mitgliedern und Interessenten besuchten uns auch mehrere Radiosender sowie Dr. Dish-TV. Besonders Freddy de Guchteneires (ON6UG) bis 32 GHz brauchbarer ADE-Spiegel erregte immer wieder Aufmerksamkeit, besonders weil Freddy mit diesem Spiegel auf dem Gelände vor den Messehallen den Empfang der Raumsonden Stereo-A und Stereo-B auf 8.4 GHz live demonstrieren konnte.

Als der Spiegel nicht mehr zur Ansicht auf dem Messestand stand, fragten viele Besucher nach der Live-Vorführung. Gemessen an dem allgemeinen Interesse scheint es ein wachsendes Interesse am Empfang von interplanetaren Sonden zu geben.

MessestandDer Schwerpunkt der an die Messebesatzung gestellten Fragen lag naturgemäß bei P3E, aber auch die AMSAT-Aktivitäten bzgl. interplanetaren Sonden (u.a. Voyager-1) und P5A kamen nicht zu kurz. Das Interesse an SatPC32 von DK1TB, das natürlich auch auf dem Messestand erhältlich war, ist ungebrochen. SatPC32 scheint sich zum Standardprogramm entwickelt zu haben. Dies ist sicher nicht zuletzt auch auf die Aktivität und den hervorragenden Support durch DK1TB zurückzuführen.

Ein herzlicher Dank geht auch an die langjährige Standbesatzung Elke und Martin Blanz (DH5SEL und DL9SAD), Harald Orlamünder (DF3TY), Gerhard Müller (DC6PN) und Rosita und Georg Sigmund (DG4SAR und DG3SBJ), ohne die die Präsenz der AMSAT-DL auf der "Ham Radio" nicht möglich wäre.