headerphoto
Home Presse/Medien Press Releases Raumsonde VOYAGER 1 von AMSAT-DL empfangen
Raumsonde VOYAGER 1 von AMSAT-DL empfangen PDF Drucken E-Mail
Freitag, den 31. März 2006 um 02:00 Uhr
Voyager 1
Die VOYAGER-1-Sonde der NASA
Englisch version available below


Am 31. März 2006 ist es dem AMSAT-DL/IUZ-Team erstmalig gelungen, die amerikanische Raumsonde VOYAGER 1 mit der Anlage in Bochum zu empfangen. Die überbrückte Entfernung betrug hierbei 14.7 Milliarden km und stellt einen neuen Rekord fuer AMSAT-DL und das IUZ Bochum auf. Das empfangene Signal wurde eindeutig durch die Dopplerverschiebung und durch die Position am Himmel identifiziert. Weiterhin wurde die Empfangsfrequenz mittels eines Rubidium-Frequenznormals vermessen und mit den Angaben der NASA verglichen.

Diese Entfernung entspricht etwa dem 98-fachen Abstand Erde-Sonne oder etwa der 3-fachen Entfernung der Erde zum äußersten Planeten Pluto. Voyager 1 ist damit das am weitesten von der Erde entfernte von Menschen gebaute Objekt. Hiermit wurde erneut die Leistungsfähigkeit der Bochumer Antenne unter Beweis gestellt. Aller Wahrscheinlichkeit nach ist dies der erste Empfang von VOYAGER 1 von Funkamateuren überhaupt.

Gruppe
Das Team des VOYAGER-Empfangs in Bochum
VOYAGER 1 wurde am 5. September 1977 von der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA gestartet und übermittelte die ersten Nahaufnahmen von Jupiter und Saturn. Im Jahr 2004 passierte Voyager 1 die sog. Termination Shock Region, in welcher sich der Sonnenwind mit interstellarem Gas vermischt. Noch heute mißt VOYAGER 1 Daten des interstellaren Magnetfeldes.

Die dabei beteiligten Funkamateure waren:
Freddy de Guchteneire, ON6UG
James Miller, G3RUH
Hartmut Päsler, DL1YDD
Achim Vollhardt, DH2VA/HB9DUN

Spezieller Dank gilt Thilo Elsner, DJ5YM vom IUZ Bochum , Roger Ludwig vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) in Pasadena/USA und der Deep Space Network Tracking Station in Madrid/Spanien.

Voyager Spektrum
Nachweis des VOYAGER 1-Signals nach 6 Minuten Integrationszeit


English version

VOYAGER 1 received by AMSAT-DL group

On March 31st, 2006 an AMSAT-DL / IUZ team received the American space probe VOYAGER 1 with the 20m antenna in Bochum.

The distance was 14.7 billion km. This is a new record for AMSAT-DL and IUZ Bochum. The received signal was clearly identified through means of doppler shift and position in the sky. The receive frequency was exactly measured and compared with the information provided by NASA.

This distance equals approximately 98 times the distance between Earth and Sun. VOYAGER 1 is the most distant object ever built by mankind. This again proves the superior performance of the Bochum antenna. Most probably this is the first time Voyager 1 has been received by radio amateurs.

VOYAGER 1 was launched on 5. September 1977 by NASA. It transmitted the first close-up pictures of Jupiter and Saturn. In 2004 VOYAGER 1 passed the Termination Shock Region, where the solar wind mixes with interstellar gas. VOYAGER 1 today is still active, measuring the interstellar magnetic field.

The following radio amateurs were involved:
Freddy de Guchteneire, ON6UG
James Miller, G3RUH
Hartmut Paesler, DL1YDD
Achim Vollhardt, DH2VA/HB9DUN

Special thanks to Thilo Elsner, DJ5YM of the IUZ Bochum, Roger Ludwig of Jet Propulsion Laboratory (JPL), Pasadena USA and the Deep Space Network Tracking Station in Madrid, Spain for their cooperation.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 26. August 2006 um 15:32 Uhr