AO-40/Phase-3D AMSAT-DL Journal


AO-40 nach dem Start - AO-40 Aktuell

Lift-Off @ 16.11.2000 1:07 UTC

09:35 UTC : Nach anfänglichen Problemen sendet nun die Mittlere Bake der IHU-2 auf 2 m (145,898 MHz). Die Signale sind sehr laut und konnten trotz Rundstrahlantenne am Satelliten an einer 7 Ele-Yagi auch ohne Mastvorverstärker aufgenommen werden.

T+43:00: WIR SIND IM ORBIT!
             &n bsp; Separation AMSAT-Phase 3-D in 5300 km Höhe über dem Indischen Ozean.
T+41:50: Separation ASAP
T+34:15: Separation STRV-1C und D in 2700 km Höhe, Separation P3D in 8 Minuten.
T+29:20: Separation PAS-1R in 2100 km Höhe
T+27: Ende der Brennzeit der 2. Stufe, Höhe: 1700 km, Status: grün.
T+22: Launcher über Zentralafrika, Höhe: 900 km,
          Geschwindigkeit: 8,3 km/s, alle Systeme OK
T+15: V135 über dem Atlantik, Höhe: 360 km
T+9:55: Zündung der 2. Raktetenstufe, Höhe: 158 km
T+3:20: Abtrennung des Nutzlastschutzhülle "Payload-Fairing"
T+2:30: Feststoffraketen abgetrennt
T+1:40: Alle Parameter OK
T-0: Zündung Lift-OFF!!
T-0:35: Automatische Startsequenz begonnen.
T-6: Automatische Startsequenz gestartet.
T-10: Alle Checks erfolgreich abgeschlossen. Alle Zustände auf GRÜN.

AMSAT-DL , 16.11.2000

Start um 24 Stunden verschoben!

Während des 9-stündigen Countdowns wurden kurz vor dem Beginn des Betankens der ARIANE-5-Rakete Probleme in der Telemetrieübermittlung zwischen PAS-1R und der Kontrollstation festgestellt. Der Countdown wurde daraufhin von der Arianespace angehalten. Der Fehler wurde in einer Einheit im Mast des mobilen Startfahrzeugs der ARIANE 5 lokalisiert. Um ausreichend Zeit für den Austausch und die Wiederaufnahme des Countdowns zu haben, wurde beschlossen, den Start um exakt 24 Stunden zu verschieben. Das Startfenster öffnet demnach am 16. November um 1:07 UTC und endet um 2:03 UTC. Nach Angaben der Arianespace sind Rakete und Satelliten in einwandfreiem Zustand.

AMSAT-DL , 15.11.2000

Keine 24 Stunden mehr!

AMSAT-DL , 14.11.2000

In 2 Tagen ist es so weit

AMSAT-DL , 13.11.2000

Nur noch 5 Tage

Mittlerweile wurde das Telemetrieformat für Phase 3-D bekanntgegeben. Das rund 25 Seiten starke Dokument kann unter:

http://www.amsat-dl.org/p3d/tlmspec.txt

heruntergeladen werden.

Für Mitglieder der AMSAT-DL, die vor Ort in der Presse auf den Start des Satelliten aufmerksam machen möchten, haben wir ein kleines Pressepaket zusammengestellt, dass auf Anforderung per E-Mail zugeschickt werden kann.

Informationen über die anderen Passagiere auf dem Flug 135 finden Sie übrigens auch im Internet: PAS-1R ( Kurzinfo ) , STRV 1C und 1D

AMSAT-DL , 10.11.2000

Nur noch 7 Tage bis zum Start - Liveübertragung in BR-Spacenight!

In einer Woche wissen wir es vermutlich, ob der Flug 135 der Arianespace (ARIANE-507) mit P3-D an Bord geklappt hat. In der Spacenight des Bayerischen Rundfunks (BR3) soll der Start am 15.11. live ab 1:30 Uhr übertragen werden. Die Startvorbereitungen laufen im Augenblick nach Plan.

Etwa 2 1/2 Wochen nach dem Start wird das neue AMSAT-DL Journal erscheinen. Bei erfolgreichem Start wird es erste Infos über die Startkampagne, Hintergründe und Rahmendaten für P3-D-Bodenstationen und Beiträge zu einigen technischen High-Lights des Satelliten geben (Drallräder, Arcjet-Triebwerk, RUDAK, YAHU, Laserexperiment) geben.

AMSAT-DL , 08.11.2000

P3-D Startfenster

Das Startfenster für den ARIANE-507-Flug (Arianespace-Start Nr. 135) wird derzeit für den 15. November zwischen 01:07 h und 02:03 h UTC (Ortzeit Kourou 14.11.) erwartet. Bis zum Aussetzen unsere AMSAT-Phase 3-D werden dann etwa 40 Minuten Flugzeit vergehen. Nach Verlassen der Atmosphäre wird zunächst die Schutzverkleidung (Fairing) abgetrennt. Nach der Ankunft im Geostationären Transferorbit (GTO) muss als erstes die Hauptnutzlast ausgesetzt werden. Dann folgen die beiden STRV-Satelliten und als letztes wird P3-D durch Federkraft aus der SBS herausgeschoben.

Nach der Abkopplung, während der P3-D digitale Bilder aufnimmt und zur späteren Aussendung speichert, bleiben alle wesentlichen Elektronikmodule des Satelliten, insbesondere die Sender, noch 2 bis 3 Stunden ausgeschaltet. Hierdurch können alle Gasreste aus dem Satelliten entweichen, damit bei den hohen Energien der Sendeendstufen keine Gasentladungen mehr auftreten können. In Australien und Neuseeland wird der Satellit dann als erstes zu hören sein. Weitere 2 Stunden später, also in den Morgenstunden des 15.11., kann P3-D schließlich auch das erste Mal in Europa auf 70 cm (435,450 MHz/GB; 435,850 MHz/EB) empfangen werden.

AMSAT-DL , 03.11.2000

Noch 12 Tage bis zum Start. P-3D auf dem Launcher .

AMSAT-Phase 3-D ist nun zusammen mit den beiden STRV-Satelliten auf der Spitze der ARIANE-5-Rakete montiert. Auf den SBS, der um P-3D herum liegt, werd nun der Adapter und die Hauptnutzlast montiert. Alle Abdeckungen der Solarzellen, Antennen und Kameraöffnungen wurden entfernt und der Satellit quasi "scharf" gemacht. Das Bild zeigt den Satelliten das letzte Mal bevor er unter der Hauptnutzlast verschwinden wird. Dann kann der Satellit nur noch über ein Kabel von außen bis zum Transport zur Abschussrampe beobachtet und gesteuert werden.

Aktuelle Informationen zum eigentlichen Start der ARIANE-507 gibt die Arianespace unter:
http://www.arianespace.com/news_missionupdate.html

AMSAT-DL , 02.11.2000

P3-D im Final Assembly Building angekommen

Der Satellit ist nun zur "Endmontage" auf der Rakete im Final Assembly Building (BAF) angekommen. Auf dem Bild wird er zusammen mit dem SBS in der Mitte des ASAP5-Ringes positioniert. Rechts und links unterhalb von P3-D sind auf dem ASAP die beiden anderen Sekundärnutzlasten (STRV) zu sehen. Vor dem Transport in das BAF wurde vom ARTE/NDR-Fernsehteam noch ein Gespräch mit dem Chef de Mission Remy Kocher von Arianespace vor dem P3-D-Satelliten aufgezeichnet.

Die Arianespace hat den Beginn des Fensters für den ARIANE-507-Start inzwischen auf den 14. November präzisiert. P3-D wird also noch einige Tage warten müssen, bis die gesamte Baugruppe zusammen mit der Hauptnutzlast (PAS-1R) auf der Raketenspitze montiert wird. Das AMSAT-Startteam hat inzwischen ein neues Büro direkt im CDL3 Blockhaus bezogen, von wo der Start kontrolliert werden wird. Das alte Büro musste geräumt werden, weil die Teams für neue Nutzlasten zukünftiger Starts anreisen.

AMSAT-DL , 20.10.2000

AMSAT-Phase 3-D startklar!

Mit der Montage des letzten Solarpanels, das die Öffnung zum Betanken verschließt, ist P3-D fertig zur Montage auf der Raketenspitze. Jetzt heißt es für die meisten aus dem Team der Startkampagne allmählich Aufräumen und Koffer packen. Hoffentlich folgt dann bald der Ruf, zum Start wieder nach Kourou aufzubrechen.

AMSAT-DL , 13.10.2000

Betankung erfolgreich abgeschlossen, Starttermin erneut verschoben

Die Betankung des P3-D-Satelliten mit den drei Treibstoffen N2O4 (Oxidator), Hydrazin (MMH) und Ammoniak (ATOS-Triebwerk) wurde unter hohen Sicherheitsvorkehrungen erfolgreich abgeschlossen. P3-D ist der erste Satellit vom europäischen Raumfahrtbahnhof Kourou, der mit Ammoniak betankt wurde. Dadurch fanden die Arbeiten besondere Beachtung. Während der Betankung wurde die AMSAT-Crew von einem ARTE/NDR-Kamerateam beobachtet (Photo). Es soll eine Dokumentation über die ARIANE-5 entstehen. Mit der Betankung sind fasst alle Startvorbereitungen an Phase 3-D abgeschlossen.

Leider hat sich der Starttermin wegen der Lieferverzögerungen und Triebwerksprobleme an der Hauptnutzlast erneut, auf nun Mitte November und nicht vor dem 14.11. verschoben. Heute, am 9.10. soll das letzte Solarpanel über den Betankungsstutzen montiert und angeschlossen werden. Am Donnerstag wird der fertige Satellit dann in das Final Assembly Building (BAF) gebracht werden, wo die Montage von SBS und Satellit auf den ASAP-5-Adapter zusammen mit den beiden weiteren Sekundärnutzlasten (STRV) für den Start erfolgt.

AMSAT-DL , 09.10.2000

Betankung hat begonnen

BETANKUNG Peter Gülzow, DB2OS, teilte mit, dass am 3.10. die Betankung des Satelliten begonnen hat. T. Meier und M. Riehle von Astrium (Triebwerkslieferant) und D. Daniels, W4PUJ, von der AMSAT haben fünf Stunden in ihren Schutzanzügen verbracht und konnten die beiden N2O4-Tanks füllen. Heute sollen die zwei Hydrazin-Tanks folgen. Für Samstag ist dann die Befüllung der verbleibenden beiden Behälter mit dem Treibstoff für das ATOS-Lichtbogentriebwerk vorgesehen. In der Zwischenzeit werden weitere Vorbereitungen für den Start getroffen und Testequipment wieder zusammengeräumt und transportfertig gemacht. Die Startvorbereitungen laufen 100% planmäßig, und Peter Gülzow erwartet, dass der P3-D- Satellit in der kommenden Woche zum "Final Assembly Building" gebracht wird, von wo er auf die Raketenspitze montiert wird.

Die angekündigte Startverschiebung beruht darauf, dass die Hauptnutzlast nicht termingemäß angeliefert werden konnte, da Probleme an einem Steuertriebwerk aufgetreten sind, die zuvor behoben werden müssen. Damit ist zunächst wieder offen, wann P3-D gestartet werden kann.

AMSAT-DL , 05.10.2000

Start um einige Tage verschoben!

Der Beginn des Startfensters für den ARIANE-507-Start mit P3-D an Bord wurde um einige Tage auf den frühen November verschoben. Auf die weiteren planmäßigen Startvorbereitungen hat diese Verschiebung für den Phase-3D-Satelliten keinen nenneswerten Einfluss.

AMSAT-DL , 04.10.2000

P3D und SBS Solarzellen montiert, Mechanik O.K.

Mittlerweile sind die Solarzellen am Satelliten montiert. Mit großen Strahlern wurde die Funktion der Zellen und der Batterieladeregelung erfolgreich überprüft. Nach geringen Modifikation passen Satellit und die Aufnahmestruktur auf der Rakete, der SBS, perfekt. Anfang der kommenden Woche soll die Betankung des Satelliten beginnen.

In den letzten Tagen erhielten P3-D und das Team zahlreichen Besuch durch Vertreter der Arianespace und der anderen mitfliegenden Passagiere auf ARIANE- 507. Die Besucher waren von der Komplexität unseres Satelliten und den Leistungen des gesamten Teams beeindruckt.

Auf der Seite mit den Bildern zu den Startvorbereitungen wurden neue Bilder eingestellt.

AMSAT-DL , 29.09.2000

Letzte Checks vor dem Start fast abgeschlossen

SOLARZELLENTEST AMSAT-DL Vizepräsident Peter Gülzow, DB2OS, vermeldet aus Kourou, dass die Tests der P3-D-Nutzlasten erfolgreich beendet wurde. Die ersten Team- Mitglieder, die für den HF-Teil und RUDAK zuständig waren, sind bereits auf dem Heimweg. Die thermischen Decken zum Ausgleich des Temperaturhaushalts im Satelliten wurden inzwischen auch angebracht. Fünf der sechs Nutzlasträume von P3-D sind nun schon abgedeckt. Über die sechste, offene Kammer sollen bald die Treibstofftanks befüllt werden.

Peter Gülzow wieß noch einmal darauf hin, dass es mehrere Monate nach dem Start dauern kann, bis der Satellit für den Standardbetrieb freigegeben wird. Dies hängt nicht zuletzt vom erreichten Ausgangsorbit ab, der die Abfolge und Dauer der Bahnmanöver für den endgültigen elliptischen Orbit bestimmt. Peter Gülzow versprach in seiner Mitteilung, dass alles daran gesetzt werden wird, den Betrieb so schnell wie möglich zu eröffnen. Allerdings gilt für den Satelliten: Safety first!

AMSAT-DL , 28.09.2000

Arianespace plant P3-D-Start für den 31. Oktober 2000!!!

Auf ihrer Internetseite http://www.arianespace.com/status_nearterm.html gibt die Arianspace den 31. Oktober 2000 als vorläufigen Beginn des Startfensters für ARIANE-507 an. Neben unserem Satelliten AMAST-Phase 3-D als Sekundärnutzlast werden PAS 1R, STRV 1C und STRV 1D mit an Bord sein.

AMSAT-DL , 27.09.2000

HARDWARETEST P3D-Startvorbereitungen gehen planmäßig voran!

Peter Gülzow, DB2OS - Leiter des Startteams, gab neue Informationen zum Fortgang der Startvorbereitungen. Danach sind die Test der HF-Komponenten erfolgreich abgeschlossen. Ebenfalls positiv getestet wurde der Digitalumsetzer RUDAK. Noch fehlende Komponenten wie der zweite Bordrechner YAHU und das IR- Laserexperiment wurden inzwischen installiert und mit Erfolg überprüft. Das IR-Laserexperiment trägt auch eine Plakette, die an Werner Haas erinnert.

In Kürze werden letzte Feinarbeiten am thermischen System des Satelliten vorgenommen werden. Um die Arbeiten in Kourou mitverfolgen zu können, werden weitere Bilder und Infos unter
http://www.amsat-dl.org/launch/
bereitgestellt.

AMSAT-DL , 25.09.2000

Die Startkampagne hat begonnen!

Seit 10. September ist die erste AMSAT-Gruppe zur Startvorbereitung von Phase-3D in Kourou. Nach Aussage von AMSAT-DL Vizepräsident Peter Gülzow, DB2OS, laufen die Arbeiten planmäßig. Zunächst wurden das Antriebssystem und die Treibstofftanks des Satelliten einem Drucktest unterzogen. Der Test verlief erfolgreich. Nun werden alle HF-Komponenten (Sender, Empfänger, ZF-Matrix, LEILA) noch einmal einem Test unterzogen.

Nach dem erfolgreichen Start der ARIANE-506 am 14. September verlaufen alle Vorbereitung für den Start 507, auf dem unser Phase-3D-Satellit als Sekundärnutzlast mitfliegen wird, im Zeitplan. Laut Peter Gülzow kann derzeit mit einem konkreten Starttermin nach dem 3. November 2000 gerechnet werden.

Peter Gülzow, DB2OS, leitet im Augenblick das Startteam mit:

Wilfried Gladisch (AMSAT-DL)
Horst Wagner (AMSAT-DL)
Konrad Muller (AMSAT-DL)
Herrmann Gunther (AMSAT-DL)
Mirek Kasal (AMSAT-DL)
Peter Gülzow (AMSAT-DL)
Michael Fletcher (AMSAT-OH)
Freddy deGuchteneire (AMSAT-ON)
Chuck Green (AMSAT-NA)
Dick Daniels (AMSAT-NA)
Jay Ramdas (AMSAT-NA)
Lou McFadin (AMSAT-NA)
Bdale Garbee (AMSAT-NA)
Jim White (AMSAT-NA)
Lyle Johnson (AMSAT-NA)
Stacey Mills (AMSAT-NA)
Stan Wood (AMSAT-NA)

AMSAT-DL , 20.09.00
Bilder: W. Gladisch (AMSAT-DL)