AMSAT-OSCAR 40 (Phase-3D) 2003/1
bearbeitet von Frank Sperber, DL6DBN/AA9KJ
AMSAT-DL Journal

AO-40-Top - AO-40-Archiv - AMSAT-DL Homepage
AO-40 Update - 22. January 2004


As noted in the N-block, the schedule for AO-40 has been modified to have the passbands active from MA =40 to MA = 180. Current ALON/ALAT is approximately 352 / 0.

The eclipse season has begun again with pre-perigee eclipses. For the near future these will peak at a little over one hour in length.

-W4SM for the AO-40 Command Team

 
Wie im dem N-Block zu sehen ist, wurde der Fahrplan für AO-40 derart geändert, dass jetzt das Passband von MA 040 bis MA180 aktiv ist. Die jetzigen Werte für ALON/ALAT betragen ungefähr 352 / 0.

Die Eklipse-Saison hat wieder mit Eklipsen, die vor dem Perigäum liegen, begonnen. In naher Zukunft werden diese etwas mehr als 1 Stunde dauern.

Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 03. January 2004


ALON/ALAT is approximately 337 / 3. The U, L1 -> S2 passbands are now active from MA 20 to MA 140.  Please run low power and stay well clear of the beacon. Thanks.

--W4SM for the AO-40 Command Team

 
ALON/ALAT beträgt ungefähr 337 / 3.  Die Passbänder U, L1 -> S2 sind jetzt von MA 20 bis MA 140 eingeschaltet. Senden Sie bitte mit kleiner Leistung und halten Sie genügend Abstand zur Bake. Danke.

Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - December 2003


31. Dec.    The lowering of ALAT is progressing well. We are currently holding ALON at 335-340 and lowering ALAT the last 10 degs toward 0. We will allow a few more (2-3) orbits for this to occur, to verify our position, and for the solar angle to decrease to below 40 degs. for extra power. After that we will activate the passbands from MA 20 to 140. As we chase the sun back to 0/0 at about 1 deg/day, the passbands will be lengthened and moved more into the second half of the orbit.

All the best for 2004 from the AO-40 Command Team.


26. Dec.    The drifting has proceeded at about 85% of the predicted rate, so we have been a little slower moving then we would have liked. However, we are now at about ALON/ALAT =342/28. We are past the sun so we have some room now to lower ALAT and take some pictures. For the moment, we will hold ALON at ~342 and lower ALAT to approx. 10 degs, take some pictures and proceed from that point. The passband will probably be off for another 7-10 days, but will be active as soon as possible, with the first half of the orbit favored..

--W4SM for the AO-40 Command Team

 
31. Dez.    Das Erniedrigen von ALAT macht gute Fortschritte. Jetzt halten wir ALON bei ca. 335 - 340 und ziehen ALAT die letzten 10 Grad nach Null herunter. Dafür geben wir noch 2- 3 Umläufe Zeit, um unserere Position sicher zu stellen, und damit der Sonnenwinkel auf unter 40 Grad geht, um zusätzliche Energie zu erlangen. Danach werden wir das Passband von MA 20 bis MA140 einschalten. Wenn wir der Sonne nach 0/0 mit einer Rate von 1 Grad/Tag hinterher eilen, wird das Passband ausgedehnt und weiter in die zweite Hälfte des Orbits verschoben.
Alles Gute für 2004 vom AO-40 Command-Team.
26. Dez.    Das Driften ging mit etwa 85% der vorhergesagten Rate, so dass wir etwas langsamer sind als gewollt. Wir sind jetzt aber etwa bei ALON/ALAT = 342/28. Wir sind hinter der Sonne, so dass wir jetzt Raum haben, um ALAT abzusenken und einige Bilder aufzunehmen. Jetzt werden wir ALON bei ca. 342 halten und ALAT bis ca. 10 Grad absenken, nehmen dann ein paar Bilder auf und machen von dem Punkt aus weiter. Das Passband wird wahrscheinlich noch weitere 7 - 10 Tage abgeschaltet bleiben, wird aber so bald als möglich in der ersten Hälfte des Umlaufs eingeschaltet werden
Übersetzt von DJ1KM



31. Dec.    The lowering of ALAT is progressing well. We are currently holding ALON at 335-340 and lowering ALAT the last 10 degs toward 0. We will allow a few more (2-3) orbits for this to occur, to verify our position, and for the solar angle to decrease to below 40 degs. for extra power. After that we will activate the passbands from MA 20 to 140. As we chase the sun back to 0/0 at about 1 deg/day, the passbands will be lengthened and moved more into the second half of the orbit.

All the best for 2004 from the AO-40 Command Team.


26. Dec.    The drifting has proceeded at about 85% of the predicted rate, so we have been a little slower moving then we would have liked. However, we are now at about ALON/ALAT =342/28. We are past the sun so we have some room now to lower ALAT and take some pictures. For the moment, we will hold ALON at ~342 and lower ALAT to approx. 10 degs, take some pictures and proceed from that point. The passband will probably be off for another 7-10 days, but will be active as soon as possible, with the first half of the orbit favored..

--W4SM for the AO-40 Command Team

 
31. Dez.    Das Erniedrigen von ALAT macht gute Fortschritte. Jetzt halten wir ALON bei ca. 335 - 340 und ziehen ALAT die letzten 10 Grad nach Null herunter. Dafür geben wir noch 2- 3 Umläufe Zeit, um unserere Position sicher zu stellen, und damit der Sonnenwinkel auf unter 40 Grad geht, um zusätzliche Energie zu erlangen. Danach werden wir das Passband von MA 20 bis MA140 einschalten. Wenn wir der Sonne nach 0/0 mit einer Rate von 1 Grad/Tag hinterher eilen, wird das Passband ausgedehnt und weiter in die zweite Hälfte des Orbits verschoben.
Alles Gute für 2004 vom AO-40 Command-Team.
26. Dez.    Das Driften ging mit etwa 85% der vorhergesagten Rate, so dass wir etwas langsamer sind als gewollt. Wir sind jetzt aber etwa bei ALON/ALAT = 342/28. Wir sind hinter der Sonne, so dass wir jetzt Raum haben, um ALAT abzusenken und einige Bilder aufzunehmen. Jetzt werden wir ALON bei ca. 342 halten und ALAT bis ca. 10 Grad absenken, nehmen dann ein paar Bilder auf und machen von dem Punkt aus weiter. Das Passband wird wahrscheinlich noch weitere 7 - 10 Tage abgeschaltet bleiben, wird aber so bald als möglich in der ersten Hälfte des Umlaufs eingeschaltet werden
Übersetzt von DJ1KM
AO-40 Update - 25./24. November 2003

31. Dec.    The lowering of ALAT is progressing well. We are currently holding ALON at 335-340 and lowering ALAT the last 10 degs toward 0. We will allow a few more (2-3) orbits for this to occur, to verify our position, and for the solar angle to decrease to below 40 degs. for extra power. After that we will activate the passbands from MA 20 to 140. As we chase the sun back to 0/0 at about 1 deg/day, the passbands will be lengthened and moved more into the second half of the orbit.

All the best for 2004 from the AO-40 Command Team.


26. Dec.    The drifting has proceeded at about 85% of the predicted rate, so we have been a little slower moving then we would have liked. However, we are now at about ALON/ALAT =342/28. We are past the sun so we have some room now to lower ALAT and take some pictures. For the moment, we will hold ALON at ~342 and lower ALAT to approx. 10 degs, take some pictures and proceed from that point. The passband will probably be off for another 7-10 days, but will be active as soon as possible, with the first half of the orbit favored..

--W4SM for the AO-40 Command Team

 
31. Dez.    Das Erniedrigen von ALAT macht gute Fortschritte. Jetzt halten wir ALON bei ca. 335 - 340 und ziehen ALAT die letzten 10 Grad nach Null herunter. Dafür geben wir noch 2- 3 Umläufe Zeit, um unserere Position sicher zu stellen, und damit der Sonnenwinkel auf unter 40 Grad geht, um zusätzliche Energie zu erlangen. Danach werden wir das Passband von MA 20 bis MA140 einschalten. Wenn wir der Sonne nach 0/0 mit einer Rate von 1 Grad/Tag hinterher eilen, wird das Passband ausgedehnt und weiter in die zweite Hälfte des Orbits verschoben.
Alles Gute für 2004 vom AO-40 Command-Team.
26. Dez.    Das Driften ging mit etwa 85% der vorhergesagten Rate, so dass wir etwas langsamer sind als gewollt. Wir sind jetzt aber etwa bei ALON/ALAT = 342/28. Wir sind hinter der Sonne, so dass wir jetzt Raum haben, um ALAT abzusenken und einige Bilder aufzunehmen. Jetzt werden wir ALON bei ca. 342 halten und ALAT bis ca. 10 Grad absenken, nehmen dann ein paar Bilder auf und machen von dem Punkt aus weiter. Das Passband wird wahrscheinlich noch weitere 7 - 10 Tage abgeschaltet bleiben, wird aber so bald als möglich in der ersten Hälfte des Umlaufs eingeschaltet werden
Übersetzt von DJ1KM

25.Nov.   AO-40 is now at approximately ALON/ALAT = 45/24. As we have reached our desired ALON/ALAT and the sun is in prime position for the move, we have stopped magnetorquing and will begin drifting immediately. The passbands have been turned off and will remain off for approximately 4 weeks. The middle beacon will remain on. Drift rate is approximately 16 deg/day. We should be in a position to begin lowering ALAT and restarting the passbands during the 4th week in December.
The command team will make every effort to have FEC telemetry active, but this may not be possible on every orbit.
Thank you for your patience.

24. Nov.    AO-40 is currently at approximately ALON/ALAT = 45/20. We will verify position shortly and begin drifting past the sun toward ALON/ALAT ~ 315/20. Passbands will be shut off for approximately 4 weeks beginning tomorrow night. The beacon will remain ON during the whole orbit, however.

--W4SM for the AO-40 Command Team

  
25. Nov.   AO-40 ist jetzt bei ungefähr ALON/ALAT = 45/24. Nachdem wir nun den angepeilten ALON/ALAT-Wert erreicht haben und die Sonne sich in der richtigen Position befindet, haben wir die Magnetsteuerung für die Lageregelung (Magnetorquing) abgeschaltet und fangen sogleich zu driften an. Die Passbänder sind nun abgeschaltet und bleiben es für ca. 4 Wochen. Die Mittel-Bake bleibt eingeschaltet. Die Drift-Rate beträgt etwa 16 Grad/Woche. Wir hoffen, während der 4. Woche im Dezember ALAT wieder absenken zu können und die Passbänder wieder einzuschalten.
Das Kommando-Team wird alles dran setzen, um die FEC-Telemetrie zu aktivieren, jedoch wird das nicht in jedem Umlauf möglich sein.

24. Nov.   AO-40 ist gegenwärtig bei ungefähr ALON/ALAT = 45/20. Wir werden diese Position in Kürze verifizieren und beginnen dann der Sonne in Richtung ALON/ALAT ~ 315/20 hinterher zu driften. Das Passband wird morgen Nacht für ca. 4 Wochen abgeschaltet. Die Bake bleibt jedoch während des gesamten Orbits eingeschaltet.

Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 18. November 2003

We have almost reached ALON=45 deg. and we are beginning to raise ALAT to just above 20 degs. This will take approximately a week to 10 days. When we are confident that ALAT exceeds 20 degs, we will shut off the passbands (beacon on only) and begin drifting toward ALON ~315 degs. The drift process (passbands off) will take approximately 4 weeks. We can be a little more specific after we know the final spin rate.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wir haben ALON=45 fast erreicht, und wir fangen an, ALAT auf etwas über 20 Grad anzuheben. Das wird etwa eine Woche bis 10 Tage dauern.Wenn dann ALAT 20 Grad überschreitet, wird das Passband abgeschaltet (die Bake bleibt jedoch eingeschaltet), und wir fangen an in Richtung ALON ~ 316 Grad zu driften. Dieser Prozess mit abgeschaltetem Passband wird etwa 4 Wochen dauern. Es kann auch etwas mehr werden, wenn wir die endgültige Umdrehungszahl (Spin Rate) wissen.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 22. & 31. October 2003

(31. Oct)
AO-40 continues to move in ALON, keeping ahead of the sun. We are about to take another jump to approximately ALON=30. The passband schedule has been modified slightly starting at MA80, and the K-band window and L2 uplink have been discontinued.See new schedule above.
Additional Note
As a rough estimate figure on the passbands being off for the approx. 2-4 weeks that we will need to drift from ALON = 45 to ALON = 315-330. The exact time will be better known when we see the entry spin rate, which determines the drift rate. The drifting will start in about 3 weeks. During this time, ALAT will be elevated >+20 degs and the power budget will be limited, so passbands will be off. ...same as last "season". The telemetry beacon will not be switched off.
(23. Oct.) Position
AO-40 is currently at ALON/ALAT = 20/0 and we continue to advance toward 45/0. We are holding the current position for the moment, but the next jump of approximately 10 degrees (ALON ~30) will come in about another week. At that time we will discontinue the K-band window and move the U/L -> S2 passband window to later in the orbit, as well.
FEC
We are running FEC on as many orbits as possible, working around the need for pictures and other command functions. FEC mode requires loading the IHU-2 each orbit and this is not always possible; however most orbits have FEC active. We have modified the FEC routine to allow the option of cycling between normal mode telemetry including message blocks and event blocks, and FEC mode telemetry (A-blocks only). With this option, the normal mode is currently active from 0 to 16 minutes of the hour, and the FEC mode is active for the remainder of the hour. This allows time for users to read the message blocks and for event blocks to be collected. During transition between these two modes, up to 1 minute of beacon "idling" (hex50) may be heard before the new mode starts.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
(31. Okt.)

AO-40 wird weiterhin im ALON bewegt und bleibt vor der Sonne. Wir sind dabei, einen weiteren Sprung in Richtung ALON=30 zu machen. Der Fahrplan wurde auf Start bei MA80 leicht modifiziert, und das K-Band-Fenster und der L2-Uplink sind entfallen. Siehe neuen Fahrplan oben.
Zusatzinfo
Überschlägig geschätzt wird das Passband etwa 2 - 4 Wochen abgeschaltet werden, die wir benötigen, um mit ALON von 45 nach ALON 315 - 330 zu driften. Den genauen Zeitpunkt kennen wir erst, wenn wir die anfängliche Spinrate wissen, durch welche die Driftrate bestimmt wird. Das Driften wird in etwa 3 Wochen beginnen. Während dieser Zeit wird ALAT um +20° angehoben und die verfügbare Power ist begrenzt. Deshalb sind die Passbänder abgeschaltet, wie während der letzten "Saison" auch. Die Telemetriebake wird aber durchlaufen
(23. Okt.) Position
AO-40 ist z. Zt bei ALON/ALAT = 20/0, und wir gehen weiter in Richtung 45/0. Wir halten aber die jetzige Postion bis der nächste Sprung von ca.10 Grad (ALON ~30) in etwa einer Woche kommt. Dann werden wir auch das K-Band-Fenster schließen und den U/L-Uplink weiter nach oben zu höheren MA-Werten im Orbit verschieben.
FEC
Wir lassen FEC in so vielen Orbits wie möglich laufen, müssen aber auch Bilder herunter laden und andere Kommandoaufgaben ausführen. Der FEC-Modus erfordert das erneute Laden der IHU-2 in jedem Orbit, was nicht immer möglich ist. FEC ist jedoch in den meisten Orbits aktiv.Wir haben die FEC-Routine derart modifiziert, dass wir zwischen der normalen Telemetrie mit Message- und Event-Blöcken und den FEC-Blöcken nur mit A-Blöcken umschalten können. Mit dieser Option läuft der normale Modus von Minute 0 bis 16 innerhalb einer Stunde und der FEC-Modus für den Rest der Stunde. Das lässt den Groundstationen Zeit, die Messages zu lesen und die Eventblöcke zu sammeln. Während des Übergangs zwischen den beiden Modi kann die Bake bis zu einer Minute im "Idling"-Modus (hex50) verharren bevor der neue Modus startet.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 09. October 2003

The passband has been shifted to account for the change in ALON. The K-band segment is still active at a later interval.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Das Passband ist jetzt wegen des veränderten ALON nach oben verschoben worden. Das K-Band-Segment ist weiterhin bei einem späteren MA-Wert aktiv.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 05. October 2003

Due to the worsening solar angle we must begin off-pointing ALON at the rate of about 1 deg/day. For the moment the passband schedule will remain as it is, but it will be shifted to later in the orbit within a few days. 2003 Oct 05 ALON/ALAT ~ 5 / 0; ALON will be slowly advancing to 45. N-block update soon.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wegen des schlechter werdenden Sonnenwinkels müssen wird anfangen, ALON mit einer Rate von 1 Grad/Tag zu drehen. Der Fahrplan bleibt im Moment noch unverändert, aber in den nächsten Tagen wird er weiter nach oben im Umlauf verschoben. Per 5. Oktober ist ALON/ALAT ~ 5 / 0, und ALON wird langsam auf 45 Grad gebracht. Der N-Block in der Telemetrie wird bald upgedatet.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 14. August 2003

The schedule has been changed slightly to put the beacon-only portion of the K-band session at the end of the session, rather than the beginning. If you are operating using the S-band downlink during the K-band session, PLEASE try to be more than 25 KHz from the middle beacon and reduce power.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Der Fahrplan ist etwas verändert worden, um den Bereich, in dem nur die Bake zu hören ist, an das Ende zu verlegen. Wenn Sie S-Band-Downlink während der K-Band-Betriebszeiten arbeiten, bleiben Sie BITTE weiter als 25 kHz von der Bake weg und reduzieren Sie Ihre Leistung.

Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 10. August 2003

K Band downlinks have now restarted around apogee, see schedule above. Note that from MA 124 to 126 the passbands are off. Beacon is always on. The K Band transmitter has a hard-limiting AGC. Please reduce uplink power when the K band transmitter is active. CW, especially, should be very low power to prevent distorting the K band downlink.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Die K-Band-Downlinkstrecke wurde wieder um das Apogäum herum aktiviert, sie Fahrplan. Bitte beachten, dass die Passbänder von MA 124 bis MA 126 abgeschaltet sind.Die Bake ist durchgehend eingschaltet. Der K-Band-Sender hat eine hart begrenzenden AGC. Reduzieren Sie Ihre Uplink-Leistung, wenn der K-Band-Sender aktiv ist. Insbesondere sollte CW mit nur geringer Leitung gesendet werden, um Verzerrungen auf dem K-Band-Downlink zu vermeiden.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 19. June 2003

If you have been following the ALON/ALAT, you'll already know that we have been nearly stuck in place for two weeks. The perigee eclipses have made advancing ALON a very slow process. We are making small net gains and the conditions will improve in the next few weeks. We are currently at ALON/ALAT 345/0 and we The passband has been lengthened to MA 180, and will be extended further when we reach ALON = 350.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wenn Sie die Entwicklung von ALON/ALAT verfolgt haben, werden Sie bemerkt haben, dass wir nahezu zwei Wochen lang fest hingen. Die Eklipsen im Perigäum haben die Vorwärtsentwicklung von ALON sehr langsam gemacht. Die Bedingungen werden sich aber in den nächsten Wochen verbessern. Jetzt sind wir bei ALON/ALAT 345/0 und solten in der nächsten Woche dichter an 0/0 heran kommen. Das Passband wurde bis auf MA180 ausgedehnt und wird noch weiter nach oben ausgedehnt, sobald wir ALON=350 ereichen.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 19. May 2003

ALON/ALAT is now ~327/11, with ALAT decreasing slowly toward 0. The passbands will be on starting tomorrow May 20, MA 20-100 (see new schedule above). Please remain well clear of the middle beacon as both image downloading and FEC testing will be taking place intermittently.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
ALON/ALAT ist jetzt ~327/11, und ALAT geht langsam herunter zu 0. Morgen am 20. Mai werden die Transponder wieder eingeschaltet, und zwar von MA 20 bis 100 (siehe Schedule weiter oben). Bitte bleiben Sie weg von der Mittel-Bake, da sowohl das Herunterladen von Bildern und auch das Testen der FEC-kodierten Telemetrie zeitweilig stattfindet.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 18. May 2003

Passbands
The passbands will be operational again within a few days from approximately MA 20 to 100. This interval will change as we follow the sun and ALON increases toward 360. We are awaiting one more good set of images and verification of ALON/ALAT before activating the passbands.

Experimental AO-40 Downlink Telemetry Coding
At the 2002 AMSAT Annual Meeting in Ft Worth, Texas, Phil Karn KA9Q presented his proposal for a forward-error-correcting (FEC) format for AO-40 downlink telemetry. When links are poor due low signal-to-noise ratio, spin modulation or both, FEC promises error free telemetry. The link improvement can be as much as 8db. The software to do the encoding on the AO-40 satellite has now been written and will be exercised from time to time as a proof of concept. It will run on the IHU-2 (the experimental flight computer), so there is no risk to the spacecraft. When downlink FEC is in use, both the normal uncoded A-blocks and their FEC encoded versions will alternate. First an A-block is sent and you collect it in exactly the same way as you do at present. Immediately following will be the same data FEC encoded into 650 bytes, which takes 13s to send. Then there are a few seconds of inter-block idle, and the sequence repeats. The repeat period is about 27s.

People
The FEC format and a generic 'reference encoder' (in the "C" language) was designed by Phil Karn KA9Q and all aspects of his work are documented at http://www.ka9q.net/ao40/ Conversion of the 'reference encoder' to IPS, the spacecraft's native language was performed by Jonathon Naylor G4KLX, his first exercise in the genre. Jonathon used IPS running on an IBM-PC as his test bed. Big hug, J. For IPS info see: http://www.amsat.org/amsat/sats/ao40/ips.html . Minor edits to the encoder and devising the IHU-2 test framework was done by James Miller G3RUH.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Passbänder
Die Passbänder werden in wenigen Tagen etwa zwischen MA20 und MA100 wieder aktiviert werden. Dieses Fenster wird sich weiter ändern, wenn wir der Sonne folgend ALON in Richtung 360 erhöhen. Wir warten aber auf einen weiteren guten Satz Bilder und der Bestätigung von ALON/ALAT, bevor wir die Passbänder aktivieren.

Experimentelle Codierung der AO-40 Telemetrie
Auf dem AMSAT-Treffen 2002 in Ft Worth, Texas hat Phil Karn, KA9Q seinen Vorschlag für ein FEC-Format der AO-40-Telemetrie vorgestellt. Wenn die Verbindung auf Grund eines schlechten S/N-Verhältnisses und/oder Spinmodulation schwach ist, verspricht FEC eine fehlerfreie Dekodierung. Dadurch kann die Verbindung um bis zu 8 dB verbessert werden. Die dafür erforderliche Software wurde erstellt und wird von Zeit zu Zeit ausgeführt, um die Funktion des Konzepts zu bestätigen. Sie wird auf der IHU-2 laufen, so dass kein Risiko für den Satelliten besteht. Wenn die Downlink-FEC verwendet wird, werden sich die normalen unkodierten A-Blöcke und die mit FEC kodierten Blöcke abwechseln. Zuerst wird ein A-Block gesendet, der wie bisher von einer Bodenstation aufgenommen wird. Sofort danach folgen die gleichen Daten mit FEC in 650 Bytes kodiert, wozu 13 Sekunen Sendezeit benötigt werden. Dann folgen einige Sekunden Leerlauf, und die Sequenz wird wiederholt. Die Wiederholrate beträgt etwa 27 Sekunden.

Die Beteiligten
Das FEC-Format und der allgemeine 'Referenz Encoder' wurde in C-Sprache von Phil Karn, KA9Q entwickelt, und alle damit zusammenhängenden Themen sind auf der Seite http://www.ka9q.net/ao40/ dokumentiert.Die Umsetzung des 'Referenz Encoders' in IPS wurde von Jonathon Naylor, G4KLX vorgenommen, seine ersten Übung auf diesem Gebiet. Jonathan hatte hierzu den IPS-Simulator für Windows benutzt. Mehr über IPS ist auf der Seite http://www.amsat.org/amsat/sats/ao40/ips.html zu lesen. Kleinere Änderungen am Encoder und das Ausarbeiten der Test-Umgebung für die IHU-2 wurden von James Miller, G3RUH ausgeführt.

Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 11. May 2003

We are about to begin active magnetorquing to hold ALON relatively steady and begin to lower ALAT. Current ALON/ALAT is approximately 330/25, but better determination will be possible once the ALAT drops below about 15 degs. and the earth enters the camera field of view. We hope to have the passbands on during the first half of the orbit within about 1 week, if all goes well.
The A-blk "message of the day" section now includes height, Lon/Lat of the subsatellite point, and ALON/ALAT. All of these values are generated by the IHU-1 software based on its orbital and magnetorquing calculations. ALON/ALAT is also updated from the ground when a new magnetorquing command is issued.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wir fangen jetzt ALON mit der magnetischen Lagesteuerung relativ stabil zu halten und beginnen, ALAT abzusenken. Die augenblicklichen ALON/ALAT-Werte sind 330/25. Eine bessere Bestimmung wird jedoch möglich, sobald ALAT niedriger als 15 Grad wird und die Erde wieder im Blickfeld der Kamera erscheint. In etwa einer Woche hoffen wir, das Passband wieder in der ersten Hälfte des Orbits einschalten zu können, wenn alles gut geht.
Der A-Block der Telemetrie zeigt jetzt im Messageteil auch die Höhe, Länge und Breite des Subsatellitenpunktes und ALON/ALAT. Alle diese Werte werden durch die IHU-1-Software auf der Basis der Bahn- und der Magnetlagesteuerungs- Berechnungen erzeugt. ALON/ALAT wird zusätzlich von der Bodenstation angepasst, sobald eine neuer Befehl für die Magnetlagesteuerung gesendet wurde.
Übersetzt von DJ1KM


AO-40 Information - 30 April 2003

The drifting is progressing well with good telemetry during this phase. We are approaching ALON/ALAT = 0/20. A new feature has been added to the A-blocks. At the beginning of each MA (every 4.5 minutes) AO-40 now calculates its height above the earth's surface, and the longitude and latitude of the sub-satellite point. This is displayed in the "Message of the Day" portion of the A-block. Note that this is the longitude and latitude of the sub-satellite point, NOT ALON and ALAT. The angles are rounded to a degree and the height is rounded to 10 km. This feature will be provided unless an important message needs to be displayed. It may be of some value in reviewing old telemetry files or current internet telemetry to rapidly determine the satellite's location.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Das Driften entwickelt sich gut mit gutem Telemetrie-Empfang in dieser Phase. Wir nähern uns ALON/ALAT = 0/20. Den A-Blocks wurde in neues Feature hinzugefügt. Zu Beginn eines jeden MA-Abschnittes (alle 4,5 Minuten) rechnet AO-40 jetzt die Höhe über der Erdoberfläche und Länge und Breite das Subsatelliten-Punktes aus. Diese Angaben werden im "Message of the Day"-Teil des A-Blocks angezeigt (Status F2 in AO40Rcv). Bitte beachten, dass es sich hierbei um die Länge und Breite des Subsatelliten-Punktes handelt und nicht um ALON und ALAT. Die Winkelangaben sind auf ein volles Grad und die Höhe auf 10 km gerundet. Diese Information wird nur bereit gestellt, wenn nicht wichtigere Mitteilungen angezeigt werden müssen. Die Info kann wertvoll sein, wenn man alte Telemetrie-Daten oder laufende Internet-Telemetrie anschaut, um schnell bestimmen zu können, wo sich der Satellit gerade befindet.
Übersetzt von DJ1KM

From today's telemetry (partially): / Auszug aus der heutigen Telemtrie:
+=+=+=+=+=+=+=+=+=+=  M A I N    S T A T U S  +=+=+=+=+=+=+=+=+=
A HI, THIS IS AMSAT OSCAR-40 2003-04-30 12:45:31 #0965
+--------------------------------------------------------------+
| Current position is Hgt: 37690 km Lon: -37 Lat: -5 |
+--------------------------------------------------------------+
AMSAT Day = 9250 Orbit# = 1147 MA = 44
Current AMSAT Day = 9250

AO-40 Update - 17 April 2003

AO-40 is continuing to drift "downward" in ALON as predicted. This is making the squint/range combination less favorable for passband use. In addition, the solar angle is worsening and will shortly exceed 45 degs, limiting available power and warming the spacecraft considerably as the sun swings across the omni end of the spacecraft. The AO-40 passbands will be turned off at MA=240 (23:50 UTC) on Saturday 4/19. They will remain off for about 4 weeks (or slightly less) until conditions improve. The beacon will remain ON during the whole orbit, however.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wie vorhergesagt, driftet AO-40 weiter im ALON herunter. Dadurch wird die Squint/Range-Kombination ungünstig für den QSO-Betrieb. Hinzu kommt, dass sich der Sonnenwinkel verschlechtert und in Kürze 45° überschreiten wird. Dadurch wird die verfügbare Batterieleistung begrenzt und der Satellit erheblich aufgeheizt, da die Sonne über die Seite des Satelliten wandert, wo die Omni-Antennen montiert sind. Das AO-40-Passband wird am Sonnabend, 19.04.2003 bei MA240 um 23.50 UTC abgeschaltet. Es bleibt für ca. 4 Wochen (oder etwas weniger) abgeschaltet bis sich die Bedingungen wieder verbessern. Die Bake bleibt jedoch während des gesamten Orbits eingeschaltet.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update - 13 April 2003

Pictures taken today confirm that we have now reached ALON / ALAT = 51 / 20. Magnetorquing has been turned off and we have begun drifting "down" in ALON under the influence of the so-called mystery effect ( due to momentum wheel magnets interacting with earth's magnetic field ). Drift rate will be approximately -18.2 degs / week at the current spin rate. This will place us on the "other side of the sun" in approximately 4 weeks, when we can decrease ALAT and begin chasing the sun back to 0/0.
The solar angles will begin increasing rapidly as we move backward and the passbands will be turned off within a few days until conditions improve. The beacon will remain on continuously.

--- W4SM for the AO-40 Command Team

  
Heute aufgenommene Bilder bestätigen, dass wir jetzt ALON/ALAT = 51 / 20 erreicht haben. Die Magnet-Lageregelung wurde abgeschaltet, und wir sind zum ALON-Wert mit Hilfe des Mystery-Effekts (Zusammenspiel der Magnete der Drallräder mit dem Erdmagnetfeld) gedriftet. Die Drift wird bei der jetzigen Umdrehungszahl des Satelliten etwa 18,2 Grad pro Woche betragen. Das wird uns in ca. 4 Wochen auf die andere Seite der Sonne bringen. Dann können wir ALAT wieder herunter bringen und werden der Sonne bis zu 0 /0 hinterher jagen.
Der Sonnenwinkel wird sich schnell erhöhen, wenn wir uns zurück bewegen. Das Passband wird in wenigen Tagen so lange abgeschaltet, bis sich die Bedingungen wieder verbessern. Die Bake bleibt jedoch dauernd eingeschaltet.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update 2. March 2003

We are continuing to move ALON forward to keep the solar angle within range. The current ALON/ALAT = 15/0 (nominal), and we are slowly moving to ALON =20, but this will take about 6 more orbits. To compensate for the change in squint the K-window has been moved. Further passband shifts will come when we reach ALON=20.
Here is a provisional schedule of things to come:
We will continue slowly moving ALON forward toward 45 degrees during the month of March. In early April we will begin raising ALAT toward 20 degs. By mid-April we should be at ~ ALON/ALAT = 45/20. Passband activities will be turned off at that time. We will drift for approximately one month, arriving at ALON/ALAT = 315/20 in mid-May. We will then lower ALAT to 0, restart passband activities (shifted to the early part of the orbit), and begin moving back toward ALON = 0, chasing the sun at the rate of about 1 deg/day. We should return to ALON/ALAT = 0/0 about June 20th. We can stay at ALON/ALAT = 0/0 until early October, when the cycle starts over. Thus, expect the passbands to be off from about mid-April to mid-May, but active at varying phases of the orbit, the rest of the time. We should be in good position for field day, just getting back to 0/0.

--W4SM for the AO-40 Command Team

  
Wir bewegen ALON weiter vorwärts, um im Bereich des Sonnenwinkels zu bleiben. Augenblicklich haben wir ALON/ALAT =15/0 und bewegen uns langsam auf ALON=20 in den nächsten 6 Umläufen zu. Zur Kompensation des veränderten Squint ist das K-Fenster verlegt worden. Weitere Veränderungen werden vorgenommen, wenn ALON=20 erreicht ist.
Der provisorische Zeitplan für die kommenden Dinge:
Wir werden im Monat März weiterhin ALON langsam auf 45 Grad bringen. Anfang April werden wir anfangen, ALAT in Richtung 20 Grad anzuheben.. Mitte April sollten wir dann bei ~ ALON/ALAT = 45/20 sein. Dann wird das Passband abgeschaltet. Etwa einen Monat lang werden wir driften, um dann Mitte Mai ALON/ALAT = 315/20 zu erreichen. Dann wird ALAT auf 0 gesenkt und das Passband wird wieder eingeschaltet (und an den Anfang des Orbits verschoben). Dann bewegen wir uns wieder rückwärts nach ALON=0 und jagen die Sonne mit ca. 1 Grad pro Tag. Etwa am 20. Juni sollten wir wieder bei ALON/ALAT=0/0 ankommen. Dort können wir bis Anfang Oktober bleiben, bis das Spiel von neuem beginnt. Daher ist zu erwarten, dass das Passband von etwa Mitte April bis Mitte Mai abgeschaltet, aber für den Rest der Zeit zu verschiedenen MA-Werten eingeschaltet ist. Gute Chancen für den Fieldday, wenn wir gerade wieder bei 0/0 ankommen.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 S-Band RX Tests - 23 Feb 2003

The first test of the S-Band receivers was performed on 23 Feb 2003. Since the receivers would have been blocked by the S2 transmitter, the test used the K- Band transmitter to relay the signals. In response to a request from W4SM, a number of stations prepared for this test over a 2 week period. Stations known to be participating were W4SM (command), N1JEZ (K-Band receive), I8CVS (S1 transmit) and G3WDG (S1 transmit / K-Band receive).
The test started with 2 MA units of S-Band / K-Band beacons only. I used this period to align the dish carefully first on S-Band, enabling the K-Band signals to be found.
Stacey then commanded the S2 transmitter OFF and connected the passband to the K-Band TX. The beacon was left on to assist dish tracking. Signals were heard on the passband almost immediately - both my own ssb signal and Domenico's cw. Pse look for the whole story at www.g3wdg.free-online.co.uk/s_ktest.htm

Charlie, G3WDG

  
Am 23. Februar 2003 erfolgte der erste Test S-Band-Empfänger. Da der S2-Band- Sender den S-Band-Empfänger zustopft, wurde der K-band-Sender zur Übertragung des Signals eingesetzt. Auf Grund eines Aufrufs von W4SM haben sich einige Stationen für diesen Test während eines Zeitraums von 2 Wochen vorbereitet. Dieses sind W4SM (Kommandos), N1JEZ (K-Band-Empfang), I8CVS (S1 Senden) and G3WDG (S1 Senden / K-Band Empfangen).
Der Test begann mit 2 MA-Einheiten nur S-Band- und K-Band-Baken, um die Antennen auszurichten und die Signal zu finden. Der S1-Empfänger wurde mit der S-Band-Antenne verbunden, und nach intensiven Versuchen wurde festgestellt, dass der S1-Empfänger einwandfrei funktioniert. Ein schöner Erfolg!
Die ganze Story kann man auf der Seite www.g3wdg.free-online.co.uk/s_ktest.htm in English nachlesen.

AO-40 Update 10. Feb. 2003

Due to increasing solar angles, the RUDAK window has been terminated for this cycle. The K-band window has been slightly lengthened and includes a 2 MA beacon-only session at MA 124-126. When the K-Tx is active PLEASE run minimal uplink power, especially on CW. The K-Tx has a hard-limiting AGC, just like the AGC on the old AO-13 S-band transmitter. Strong CW signals markedly suppress the output and make comprehension impossible. It would help greatly if users with S-band downlink only, would refrain from using the passband during the K-Tx window. The command team would also like to ask that everyone stay well clear +/- 30 kHz of the middle beacon. Stations tuning up directly on the beacon continue to be heard. Please "find yourself" at one end of the passband or the other, rather than near the beacon. Strong stations close to the beacon also trigger Leila, which leads to beacon suppression and loss of data. Your help in asking such stations to move slightly would be greatly appreciated. Thank you.
Before the end of the month, it will be necessary to begin increasing ALON to maintain solar angles. Initially, we will move to approximately ALON=15 degs, but by mid-March we will need to move another ~15 degs. Eventually, we will move to ALON=45 degs, before beginning our "up and over" maneuver around the sun. The passband schedule will be altered as the favorable squint angles move later in the orbit. See new schedule above.

-- W4SM for the AO-40  Command Team

   
Wegen des ansteigenden Sonnenwinkels wird das RUDAK-Fenster geschlossen. Das K-Band-Fenster wird verlängert und schließt 2 MA-Werte von MA124 - MA126 für alleinigen Bakenbetrieb ein. Bitte arbeiten Sie mit minimaler Sendeleistung, besonders in CW, wenn der K-Tx eingeschaltet ist. Der K-Tx hat eine hart begrenzenden AGC, genau wie die AGC des S-Band-Senders auf AO-13 hatte. Starke CW-Signale schwächen deutlich den Output und machen den Betrieb unmöglich. Es würde sehr helfen, wenn S-Band-Downlink-Benutzer sich vom K-Band Passband entfernt halten. Jeder wird gebeten, den Bereich von +/- 30 kHz um die Mittel-Bake frei zu halten. Leider hört man immer wieder Stationen, die sich auf der Bake abstimmen. Suchen Sie bitte Ihr Signal an den Enden des Passbandes und nicht in der Nähe der Bake! Starke Stationen in der Nähe der Bake lösen auch LEILA aus und führen zur Unterdrückung der Bake und zu Datenverlust. Helfen Sie bitte mit, solche Stationen zu ermahnen, weiter entfernt abzustimmen.
Vor Ende des Monats wird es erforderlich sein, ALON zu erhöhen, um dem Sonnenwinkel zu entsprechen. Anfänglich werden wir ungefähr auf ALON=15 Grad gehen, aber Mitte März werden wir um weitere ~15 Grad erhöhen müssen. Schließlich werden wir uns zu ALON=45 Grad bewegen, bevor wir die "hoch und runter" Manöver um die Sonne beginnen. Der Fahrplan wird entsprechend der günstigen Squintwinkel später geändert werden. Bitte beachten sie den neuen Fahrplan oben.
Übersetzt von DJ1KM

AO-40 Update 1. Januar 2003

The AO-40 schedule has been modified to activate the 24 GHz K-band transmitter. From MA 126 to 128 both the S2 and K middle beacons only will be active. From MA 128 to 132 both the S2 & K transmitters will be active on the U/L uplink passbands. The last time the K-Tx was active, it was noted to have suffered a partial power loss suggesting that one of the output transistors may have failed. We will monitor its function to see if this condition has changed. Please report your successes/failures to the amsat-bb. We are holding ALON/ALAT at nominal 0/0, but ALAT has been drifting slightly positive (~1 deg), which will slightly favor northern hemisphere users.

-- W4SM for the AO-40  Command Team

 

   
Der AO-40-Fahrplan wurde modifiziert, um den 24-GHz-K-Band-Sender zu aktivieren. Von MA126 - MA128 werden nur die S2-Bake und die K-Band-Mittelbake aktiv sein. Von MA128 - MA132 werden der S2- und der K-Band-Sender auf den U/L-Uplinks aktiviert sein. Als der K-Band-Sender zuletzt aktiv war, wurde ein Leistungsverlust bemerkt, der vermuten lässt, dass einer der Endstufentransistoren ausgefallen ist. Wir wollen dessen Funktion überwachen, um zu sehen, ob sich die Bedingungen verändert haben. Sachdienliche Berichte bitte in die AMSAT-BB stellen. Wir halten ALON/ALAT auf nominal 0/0, aber ALAT ist nach positiven Werten (~1 Grad) gedriftet, wodurch die nördliche Hemisphäre etwas bevorzugt wird.

-- W4SM für das AO-40 Kommando-Team

Übersetzt von DJ1KM