[Forum] AO-7 Betrieb

Thomas Frey th.frey at tiscalinet.ch
Sat Aug 4 13:44:25 CEST 2007


Rolf Niefind schrieb:
> an dem uplink finde ich nichts problematisch -
> geht oft mit fünf Watt sehr gut.
>  
> Bin Funkamateur und kein Jurist-Amamteur
>  
>  
> 73
>  
> ROLF
Hallo Rolf und Forum

Es gibt auch noch weitere Probleme, nicht nur die "juristischen".
AO-7 muss sich bekanntlich im Sonnenlicht befinden, um zu funktionieren.
Habe die 2m-Bake sehr oft im Sonnenlicht beobachtet. Wenn AO-7 mitten
im Überflug in den Schatten fliegt, dauert es noch wenige Minuten, bis
die Bake verstummt. Nun weiss ich nicht, wer dann aufhört CQ zu rufen
und welche Satellitenprogramme diese Info korrekt anzeigen. Sehr oft
wird dies mit der "visibility", der Sichtbarkeit von Auge, verwechselt.
James, G3RUH, hat einen interessanten Artikel mit BASIC-Programm darüber
geschrieben. Bei Bedarf kann ich den Link angeben.

Ein weiteres Problem ist, dass AO-7 nun mal im "falschen" Bandsegment auf
432 MHz empfängt. Da gibt es einige DX-Stationen die mit hoher Leistung
senden und dabei den Transponder überlasten. Dies wird von uns Satfunkern
gerne vergessn und es wird dann in den Sat-Foren darüber geschimpft. Die
japanischen OM's sind übrigens die einzigen, die AO-7 nicht benutzen (dürfen).


 

Mit freundlichen Grüssen, 73
    Thomas Frey, HB9SKA
______________________________________________________________________

  Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel. + Fax: 056 444 93 41
                   http://home.datacomm.ch/th.frey/
             Packet Radio (AX.25): HB9SKA @ HB9PD.CHE.EU




More information about the Forum mailing list