[Forum] Start neuer Cubesats

Martin Laabs martin.laabs at mailbox.tu-dresden.de
Fri Apr 18 15:42:57 CEST 2008


Hallo,

> Wenn das dänische Team (AAUsat-2) keine Decoder-Software zur Verfügung
> stellt, sollte seitens der IARU, und damit uns, ein Protest gegen die
> Änderung eingelegt werden.

So wie ich das verstehe, reicht es wenn man die technischen
Spezifikationen so weit veröffentlich, dass es theoretisch
möglich ist, diese Sendung zu empfangen und zu dekodieren.
Es heißt ja nicht, dass 85% der Funkamateure das nun mit
ihrem Equipment auch können müssen.

Und ich weiß nicht ob Du mal selber so ein Projekt gemacht hast.
Eine Dekodersoftware steht auf der ToDo-Liste immer ganz unten
weil es für die Betreibergruppe primäre nicht wirklich relevant
ist und Arbeitskraft immer knapp ist.

> Es geht nicht, dass Frequenzen für standard-
> mässiges Packet Radio koordiniert werden und danach die Modulation
> geändert wird.

Ja - dass ist tatsächlich nicht so der Hit.

> Daher ist eine
> intensivere Zusammenarbeit zwischen AMSAT-(EU) und Universitäten
> dringend notwendig.

Die aber von Seiten der AMSAT-(DE) bisher mit Verweis auf die
bösen Cubesats verwehrt geblieben ist.

So gut wie alle deutschen und europäischen CubeSat Projekte
haben ein ganz erhebliches Defizit an HF-KnowHow. Das sieht
man schon an den Antenenn die oftmals nur als Monopol aus-
gelegt sind obwohl dies bei nicht lagestabilisierten CubeSats
zu enormen SNR-Einbrüchen fürhren kann.

Ich denke hier kann die AMSAT ganz erheblich helfen und
dadurch auch Einfluss auf die Gruppen gewinnen. Viele
wissen ja nicht mal wirklich um den Wunsch anderer z.B. die
Telemetrie zu empfangen.
Und dann hat das Gesammtkonzept "CubeSat" auch noch so ein
Energieproblem was eine durchlaufende Bake oftmals nicht
erlaubt.

Viele Grüße,
  Martin L.



More information about the Forum mailing list