[Forum] Cubesats und AMSAT-DL

Mike Rupprecht mail at mike-rupprecht.de
Mon Apr 21 06:59:31 CEST 2008


Hallo Thomas,

ich weiß nicht genau, ob es noch der richtige Weg ist, auf Hardwarelösungen zu bauen.

Gerade das von dir angesprochene G3RUH Modem ist nicht mehr verfügbar und nur noch sehr vereinzelt zu finden. Da bleibt oft nur der Selbstbau. Ob der sich aber für jeden einzelnen lohnt - zumal es momentan nur ein Satellit ist, der im PSK Mode aktiv ist, nämlich IO-26, wage ich zu bezweifeln. Den Aufwand zu betreiben, für ein paar Bits im MBL Mode sind für die breite Masse recht unattraktiv. Und wie lange wird uns die serielle Schnittstelle an den modernen PC überhaupt noch erhalten bleiben?

Ich denke, die einzig vernünftige Lösung ist der Einsatz der Soundkarte. Damit wird der Dekoder wirklich massentauglich, denn eine Soundkarte ist in jedem PC/Laptop eingebaut. Noch einfacher geht es doch kaum.

Bei Delfi-C3 setzt man auch auf PSK und man beweist uns, dass auch PSK mit relativ wenig Quellcodezeilen einfach und sicher zu dekodieren ist (RASCAL, Warbler). Es gibt mit Sicherheit die DSP Spezialisten unter uns, denen es ein Kinderspiel ist, auch geeignete Treiber zu schreiben. Ich denke nur an die enorme Verbreitung von PC/Flexnet vor etwa 10 Jahren.....
Wenn die Daten erst einmal digital (z.B. als KISS Stream) vorliegen, ist es sehr einfach den Rahmen für die Auswertung der Telemetrie herumzubauen.

73, Mike
DK3WN

PS: Natürlich gibt es auch für 400 bps PSK (AO-40) Soundkartendekoder :-)






----- original Nachricht --------

Betreff: Re: [Forum] Cubesats und AMSAT-DL
Gesendet: Mo, 21. Apr 2008
Von: Thomas Frey<th.frey at vtxmail.ch>

> Georg Seegerer schrieb:
> > Hallo,
> >
> >>>  - Desweiteren habe ich auf dem letzten AMSAT-UK Symposium einen 
> >>> Vortrag zum Thema Cubesat Downlinks gehalten, es ging um die 
> >>> Verwendung von 400 bit PSK mit FEC a la AO-40. Diese Codierung ist 
> >>> *wesentlich* einfacher und robuster als AX25, so dass ich keinerlei 
> >>> Veranlassung sehe, AX25 als AMSAT-DL zu unterstuetzen. Die 
> >>> Performance Zahlen sprachen sowieso fuer sich..
> >
> >> ich habe bisher immer geglaubt, dass UI-Frames bei AX25 und die 400 Baud
> >> AO40-Frames bei gleicher Baudrate und Modulationsverfahren auch 
> >> ähnliche Störabstände haben.
> >
> > Ein großer Vorteil ist auf jeden Fall die Forward Error Correction 
> > (FEC), weil bei AX-25 AFAIK das ganze Paket weggeworfen werden muß 
> > wenn nur ein einziger Bitfehler drin ist (zumindest ist das bei 
> > terrestrischem Packet Radio so).
> >
> > Georg
> >
> >
> Hallo Alle
> 
> Auf KW wird auch "Robust Packet Radio" benutzt, und auch sonst gibt
> es viele neue digitale Betriebsarten. Aber das Problem ist ja die
> Doppler-Shift bei den LEO-Satelliten.
> 
> Neben der schon erwähnten 400 bps PSK gibt es auch die BPSK, wie
> sie bei FO-12, FO-20 (daher Fuji-Mode), AO-16, WO-18, LO-19 und IO-26
> verwendet wurde. da lassen sich die Daten 3 mal schneller mit 1200 bps
> übertragen. Modems wurden von G3RUH und KD2BD entwickelt.
> 
> Dies sind meine 2 Rappen zu diesem Thema.
> 
> 
>  
> 
> Mit freundlichen Grüssen, 73
>     Thomas Frey, HB9SKA
> ______________________________________________________________________
> 
>   Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel. + Fax: 056 444 93 41
>                    http://home.datacomm.ch/th.frey/
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> Nachrichten an Mailing-Liste: forum at amsat-dl.org
> 
> Der Nachrichteninhalt stellt die persoenliche Meinung des Autors dar.
> 
> Noch kein AMSAT-Miglied? Treten Sie der AMSAT-DL bei:
> http://www.amsat-dl.org/beitritt.html
> 
> Webinterface der Mailingliste unter:
> http://lists.amsat-dl.org/mailman/listinfo/forum
> 
> 

--- original Nachricht Ende ----




More information about the Forum mailing list