[Forum] FFSK (AAuSAT-II) Demodulator

Martin Laabs martin.laabs at mailbox.tu-dresden.de
Sun Apr 27 16:07:41 CEST 2008


Hallo,

wie versprochen habe ich im Namen der SOMP-Cubesat
Studtentengruppe von der TU-Dresden einen FFSK (=MSK)
Soundkarte Demodulator für den AAuSAT-II geschrieben.

Er ist noch nicht besonders gut getestet und ich habe
es bisher auch nur auf meinem System compiliert. Bitte
also als Alpha-Version betrachten und entsprechende Rück-
sicht walten lassen. Über Rückmeldungen würde ich mich
freuen. Der Decoder vom AAuSAT-II Team meldet immer
Checksum-Fehler. Da ich nicht die Originaldatan, welche
zum modulieren verwendet wurden, haben, kann ich den
Fehler im Moment noch nicht zuordnen. Kann sein, dass
die PLL bei den sehr langen 0-Folgen, die in den Paketen
auftreten aus dem Tritt kommt. (Hier sehe ich sowie-
so ein ganz großes Problem von der Umsetzung bei AAuSAT-II.
Es ist nirgends sichergestellt, dass es bei langen Null-
folgen einen Pegelwechsel am Diskriminator gibt und damit
kann es durchaus passieren, dass sich die PLL, nachdem nach
200 Null-Bits mal wieder eine 1 kommt, um ein Bit vertan
hat. Kommentar vom Team: Der Hardwaredecoder bzw dessen
PLL ist stabil genug... Hoffentlich auch nachdem der Sat-
ellit gestartet, der Quarz durchgerüttelt und im
Orbit entsprechenden Temperaturzyklen ausgesetzt wurde.)

Den Sourcecode von dem FFSK/MSK-Demodulator gibt es unter

http://rcswww.urz.tu-dresden.de/~stard/msk_demod-0.1.tar.gz

Aufnahmen der Bake vom Engineeringmodells des AAuSAT-II
zum ausprobieren und testen gibt es unter:

http://www.control.aau.dk/~kresten/stuff/aausatii/

Zum dekodieren der AX.25 Pakete hat das AAuSAT-II Team
selber eine Software geschrieben. Die gibt es unter

http://aausatii.space.aau.dk/upload/decoder_demo.zip

Viele Grüße,
  Martin L.

PS: Ich habe es unter eine BSD-Lizenz gestellt. Wenn jemand
also ein schönes Windows-Programm daraus machen will - nur zu.



More information about the Forum mailing list