AW: [Forum] Stand der Dinge bei P3E ?

Roland Fischer rfischer at bafi-mcs.de
Sun Jul 19 10:01:19 CEST 2009


Hallo Peter,

danke das du dir die Zeit nimmst mir zu erklären das es meine eigene
Schuld ist das ich nichts weiß!

Ich dachte immer das Information eine "Bringschuld" ist.

Wie die Information verbreitet wird ist eigentlich egal, nur sollte auch
jeder in der Lage sein diese Information Zeitnah zu bekommen und wissen
wo
diese Verbreitet wird.

Das heißt für mich eine feste Anlaufstelle und wohl auch nicht nur für
mich
wäre z.B. die Homepage der AMSAT falls diese Mailingliste (als Forum
kann ich das hier nicht bezeichnen) als solches nicht genutzt oder
Angenommen
wird.

Du sagst es kann nicht deine Aufgabe sein die Homepage zu Pflegen, OK

Aber es ist deine Aufgabe als Vorstand die Mitglieder zu Informieren
bzw.
dafür zu sorgen das eine Information stattfindet.
Das Amsat-DL Journal scheidet dafür aus, da die Erscheinungshäufigkeit
dazu
Zu gering ist und wie ich im selben Nachlesen konnte wird ja Diskutiert
das
die Anzahl der Journale verringert werden sollen.

Um mal einen Konstruktiven Vorschlag zu machen:

1.
Machen wir eine Umfrage wer das AMSAT-DL Journal nur noch als PDF und
nicht
als "Drucksache" haben möchte. Das würde die Druck sowie Versand kosten
schon mal Einsparen und für "Nicht" Mitglieder vieleicht die
Möglichgkeit
eröffnen dieses Kostenpflichtig (Einnahmequelle) von der selben Herunter
zu Laden. 2 Fliegen mit einer Klappe...

2.
Auf der Homepage im Infobereich regelmäßige Updates zu festen Terminen
Einführen. Ein paar Zeilen zum Stand der einzelnen Projekte würde
vollkommen
Ausreichen.



Bitte fasse das nicht als Persönlichen Angriff auf, mir geht es um die
AMSAT
und deren Mitglieder sowie den Erhalt derselben. 



Alle anderen Punkte was die Politik im Hinblick auf Mars oder Mond oder
Venus Projekten angeht sind für mich kein Thema, dazu hat wohl jeder
seine
Eigene Meinung und eine Grundsatzdiskussion will ich and dieser Stelle
nicht führen.
Dazu würden mir auch die Hintergrundinformationen fehlen da diese ja nur
Im "kleinen" Kreis publiziert werden/wurden.

Ich freue mich jedenfalls Rechtzeitig über das Datum des Treffen in
Marburg
Informiert zu werden und sichere dir mein Kommen zu solange es mir mein
QRL
Erlaubt. 

Vy 73
Roland Fischer DG1EBR

(mein Call Umkreist bereits die Erde an Bord von AO40.....)







 


 




-----Ursprüngliche Nachricht-----
Von: forum-bounces at amsat-dl.org [mailto:forum-bounces at amsat-dl.org] Im
Auftrag von Peter Guelzow
Gesendet: Samstag, 18. Juli 2009 20:48
An: Mailingliste der AMSAT-DL
Betreff: Re: [Forum] Stand der Dinge bei P3E ?

Hallo zusammen,

leider hatte ich die letzten Wochen sehr wenig Zeit, ich will aber heute
mal versuchen einige sachliche Fragen aufzugreifen.

>> wenn ich die P3E-Seite oder jede andere Seite der Amsat Aufrufe
>> bekomme ich folgenden Text:
Das auf allen Seiten der gleiche Text kommt, kann ja irgendwie nicht
sein..  
die offizielle Adresse lautet  htpp://www.amsat-dl.org/

>> _Der P3E-Satellit soll bis Mitte 2007 startklar sein. _
Leider sind inzwischen einige unser Web-Seiten nicht mehr aktuell.
Das ist bedauerlich, aber auch kein Wunder. Zur Zeit bekomme ich bei der
Betreuung unser Inhalte auf der Webseite nur bzw. wenigstens teilweise
Unterstützung von Thomas HB9SKA.
Alle Versuche dies zu ändern, wir hatten sogar einige potentielle
Autoren zum Training, waren nicht wirklich erfolgreich.
Meine Priorität kann aber nicht die Pflege einer Internetseite sein,
sondern neben dem AMSAT-DL Journal gibt es natürlich viel wichtigere
Dinge...

>>
>> da ich nun längere Zeit nicht mehr aktiv war könnte es ja sein das
>> mir etwas entgangen ist.........
Dies kann ich nicht nachvollziehen.   Wird das AMSAT-DL Journal nicht
gelesen?????
Abgesehen davon versuchen wir ja wenigstens auf der NEWS-Seite im Web
den einen oder anderen aktuellen Hinweis zu geben.

Ansonsten hat Thomas es ja auch auf den Punkt gebracht, wie auch im
Journal an vielen Stellen nachzulesen ist:

> Um es auf den Punkt zu bringen: Der AMSAT-DL fehlt (noch) schlicht und
> einfach das Geld, um P3E in den Orbit zu bringen. Vor sieben Jahren
hat
> das noch viel optimistischer geklungen:
> http://www.amsat-dl.org/p3e/pm020726de.pdf

In der Tat, vor sieben Jahren haben wir Lage wesentlich optimistischer
eingeschätzt, als sie sich heute darstellt.

OM Stefan hatte sich ja auch sehr viel Mühe bei der Auflistung der
verschiedenen Editorials gemacht, aber was dort steht ist ja
letztendlich nur eine Chronologie dessen, was wir alle erleben.
Hätte sich jemand vor mehreren Jahren vorstellen können, in welche
Weltwirtschafts- und Finanzkrise wir aktuell stürzen würden?

Die Lage damals zeigte sich ja auch wesentlich optimistischer..  die
Arbeiten an P3E gingen zügig vorran, die Launcher-Situation war noch
deutlich entspannter als heute und es sah auch so aus, als könnten wir
die Finanzierung von P3E aus eigener Kraft schaffen...  doch in den
letzten Jahren hat sich schleichend vieles verändert. Wer interessiert
sich außerhalb der Funkamateure noch für Amateurfunksatelliten?
Wir haben auch oft genug auf unsere Pixelseiten hingewiesen, jedoch
liegt das Spendenaufkommen deutlich hinter den Erwartungen.  Im
Editorial war das auch oft genug zwischen den Zeilen zu lesen.
Wobei interessanterweise die Unterstützung durch ausländische
Vereinigungen *deutlich* überwiegt.  Wobei dies aus Richtung USA mit
ITAR inzwischen auch extrem schwierig geworden ist.
Verschärft hat sich unsere Situation ja auch dadurch, dass wir das
inzwischen deutlich verkleinerte ZEL irgendwie am Leben halten müssen,
wenn P3E eine Zukunft haben soll.
In Anbetracht dieser Tatsachen hatten wir keine andere Wahl, als unsere
Aktivitäten mehr in Richtung P5-A auszudehnen, der letztendlich auch
dass Sprungbrett für P3-E sein soll. Auch dies haben wir in den letzten
Jahren auch immer wieder klar dargestellt.  Da wir uns nicht vier-teilen
können, hat dies die Aktivitäten an P3-E verlangsamt und daher gab es
auch wenig neues in letzter Zeit.
Aktionen wie der Empfang der VENUS Echos, Voyager oder STEREO dienen
klar dazu, in den entsprechenden Kreisen auch die nötige Aufmerksamkeit
zu bekommen und aufzuzeigen, dass wir wissen wovon wir reden..  nicht
zuletzt profitiert der Amateurfunk allgemein auch davon.  Im Übrigen
sind diese Aktivitäten ja auch im Sinne unser Satzung, wie auch die
Mars-Mission.  Nicht zuletzt haben sich die Mitglieder bei der letzten
Umfrage ja auch eindeutig für P5-A an 2.ter Stelle ausgesprochen.
Erstaunlicherweise scheint ja niemand zur Kenntnis zu nehmen, obwohl in
anderen Forum immer eine solche Mission gefordert wird, dass wir auch
eine ernst zunehmende Chance haben eine Mond-Mission mit
Amateurfunknutzlast zu fliegen und dies sicher nicht zum Nachteil eines
P3E.
Aufgrund der Finanzsituation sind wir letztendlich gezwungen diese neuen
Felder zu beackern, denn wie sonst??  Und wenn dabei, worauf wir
hinarbeiten, auch noch ein Freiflug für P3-E abfällt?
Momentan haben wir mangels Geld keine Möglichkeit einen Start für P3-E
zu kaufen.   Wenn wir von Startmöglichkeiten sprechen, dann sind dies
immer Optionen wo wir in Verhandlung sind und wo wir mit der Rakete
und/oder anderen Nutzlasten kompatibel sind.  Natürlich sind da auch
Versuchsstarts zu besonderen Konditionen dabei, aber auch hier leiden
wir zunehmend an der hausgemachten Konkurrenz.  Letzteres darf man es
nicht negativ sehen:  wir sind immer angetreten die Raumfahrt durch
Kleinsatelliten und alternative Technologien zu revolutionieren. Das ist
uns gelungen.. So muss es uns eigentlich mit Stolz erfreuen, dass selbst
kommerzielle Firmen inzwischen unsere Ideen aufgreifen. Tatsache ist
aber, dass wir dadurch eine große Konkurrenz haben und jeder will einen
Teil vom Kuchen abhaben...  Jaja, die Geister die wir (nicht alle)
riefen...   Bitter ist nur zu sehen, was dann tatsächlich daraus
geworden ist und wieviel KnowHow seit den ersten OSCAR-Satelliten
offenbar verloren gegangen ist oder bei den Betreibern dieser Satelliten
nicht angekommen ist....
Wie auch immer..   wer stehen bleibt und nur zurück schaut, der
verliert. Aus diesem Grund hatten wir keine andere Wahl als die Flucht
nach Vorne anzutreten, auch um weiterhin als AMSAT bestehen zu können.
Dieser Weg liegt hin zum Mars und vielleicht auch Mond.  Die im letzten
Journal angesprochene Studie hilft uns, auch insbesondere finanziell,
überhaupt weiterzumachen.  Wie gesagt, P3-E kann davon nur profitieren
und ich hoffe das ihm noch weitere Satelliten folgen..   

(Bitte entschuldigt die folgenden Worte,) ... Aber dafür reissen sich
einige von uns neben ihrer beruflichen Belastung im Moment wirklich den
Allerwertesten auf !!!!

Aber dies alles sind dich eigentlich keine wirklichen Neuigkeiten, wenn
man das AMSAT-DL Journal aufmerksam liest...   oder täusche ich mich so
sehr, dass ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehe?

Ich verstehe, dass nicht jeder zur Mitgliederversammlung nach Bochum
kommen konnte und bedaure dies sehr.
Aber ich finde es genauso ungerecht, dass diejenigen die nicht kommen,
sich nun bei uns darüber beschweren.
Andere Gelegenheiten gäbe es z.B. auf der HamRadio,  auch wenn wir
dieses Jahr dort mit erheblich reduzierter Mannschaft angetreten sind.

Ich merke, dass ich jetzt zu emotional werde und vielleicht besser
aufhören sollte...  

Wir werden im Herbst eine außerordentliche Mitgliederversammlung in
Marburg durchführen.  
Dies hatten wir ja schon bei der letzten Mitgliederversammlung
angekündigt, daher kein Grund zur Beunruhigung ;-)

Jedes Mitglied wird dann die Möglichkeit haben sich vom aktuellen
Zustand von P3-E zu überzeugen...  es gibt ihn wirklich...
Natürlich wird es neben aktuellen Aktivitäten auch um die Zukunft
gehen..
Bitte habt aber auch mal etwas Vertrauen in unseren Aktivitäten.  Ich
weiss, dass die meisten Mitglieder dies haben und es ist mir wichtig
diese nicht zu enttäuschen.
Ich selbst wünsche mir P3-E so schnell in den Orbit wie es geht...   das
unsere Entscheidung hin zu P5-A richtig war, zeigt ja auch was derzeit
bei AMSAT-NA passiert.
Dort hat man dies aber viel zu spät erkannt und steht jetzt vor großen
Problemen...  kein Labor, keine finanzierbare Startmöglichkeit in
Sichtweite.. 

Alle Skeptiker kann ich nur Auffordern die Möglichkeit wahrzunehmen,
nach Marburg zu kommen und Fragen zu stellen.

Und wenn ich auch mal einen Wunsch äußern darf:
Es gibt hier immer noch sehr viele aktive Satellitenamateure...  warum
schreibt ihr Eure Erfahrungen und Erkenntnisse nicht einfach mal im
AMSAT-DL Journal nieder und gebt anderen die Möglichkeit von Euch zu
lernen und vielleicht mit zu machen? 

Vielleicht bin ich ein zu großer Optimist, aber was wäre die
Alternative?

In diesem Sinne
ein schönes Wochenende
73s Peter DB2OS




_______________________________________________
Nachrichten an Mailing-Liste: forum at amsat-dl.org

Der Nachrichteninhalt stellt die persoenliche Meinung des Autors dar.

Noch kein AMSAT-Miglied? Treten Sie der AMSAT-DL bei:
http://www.amsat-dl.org/beitritt.html

Webinterface der Mailingliste unter:
http://lists.amsat-dl.org/mailman/listinfo/forum





More information about the Forum mailing list