[Forum] Erde-Venus-Erde-Experiment der AMSAT-DL erfolgreich

j.p.griebel at t-online.de j.p.griebel at t-online.de
Thu Mar 26 11:19:00 CET 2009


Hallo AMSAT-Team,

herzlichen Glückwunsch zum Erfolg der großen Anstrengung. Auch die Bilder von der PA sind ja fantastisch gewesen, da hab ich Euch die Daumen gedrückt was wohl auch geholfen hat.........

Falls Ihr demnächst mal ein paar Daten zur Strecken-Bilanz und einen screenshot ins Netz stellt, bitte ich um Mitteiung im Forum, damit ich mich dran erfreuen kann.

Also einfach "vollgeilomat"!!!!!!

Es gratuliert zu dem verdienten Erfolg Euer DJ9PC-Peter



"Peter Guelzow" <peter.guelzow at kourou.de> schrieb:
> Am 25.03.2009 erreichte das Team der deutschen Raumfahrtorganisation
> AMSAT-DL einen weiteren Meilenstein auf dem Weg einer eigenen Sonde zum
> Mars. Die Boden- und Kontrollstation bei der Sternwarte Bochum sendete
> Funksignale zur Venus. Nach fast 100 Millionen Kilometern zurückgelegter
> Strecke und rund 5 Minuten Laufzeit, wurden sie als Echo von der
> Venus-Oberfläche wieder in Bochum empfangen. Damit ist es erstmalig in
> Deutschland gelungen, Echos anderer Planeten zu empfangen. Zugleich ist
> dies ist die größte Entfernung, die jemals im Amateurfunk überbrückt
> wurde, über einhundert Mal weiter als bei EME-Reflexionen (Erde-Mond-Erde).
> 
> Beim Empfang der EVE-Reflexionen wurde FFT-Technik mit einer
> Integrationsdauer von 5 Minuten angewendet. Bereits nach einer
> Integrationszeit von 2 Minuten waren die reflektierten Signale deutlich
> zu sehen. Trotz Schauerwetter konnten die Signale von der Venus ab 10:38
> UTC bis zu ihrem Untergang am Abend mit der 20-m-Antenne durchgehend
> empfangen werden.
> 
> Der im aktuellen AMSAT-DL-Journal beschriebene Hochleistungssender hat
> damit als eine der letzten wichtigen Schlüsselkomponenten für die
> geplante P5-A Mars-Mission der AMSAT-DL seine Feuertaufe bestanden. Mit
> dem Empfang der eigenen Venus-Echos ist die Kommandostation zur
> Steuerung der Mars-Sonde einsatzfähig, und das AMSAT-Team steht in den
> Startlöchern, die P5-A Raumsonde zu bauen. Um den konkreten Bau und den
> Start zu finanzieren, versucht die AMSAT-DL derzeit unter anderem von
> dem DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) finanzielle
> Unterstützung für die nur noch fehlenden rund 20 Mio. EUR zu erhalten.
> 
> Die AMSAT-DL möchte u. a. aufzeigen, dass mit ihrem Ansatz
> kostengünstige interplanetare Raumfahrt machbar wird.
> 
> Weitere Infos und Link zur offiziellen Presseerklärung:
> http://www.amsat-dl.org//index.php?option=com_content&task=view&id=166&Itemid=97
> 
> 
> Am Donnerstag soll das Experiment noch einmal wiederholt werden.
> 
> 
> 73s de DB2OS
> 
> Peter Guelzow
> 1.Vorsitzender AMSAT-DL
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> Nachrichten an Mailing-Liste: forum at amsat-dl.org
> 
> Der Nachrichteninhalt stellt die persoenliche Meinung des Autors dar.
> 
> Noch kein AMSAT-Miglied? Treten Sie der AMSAT-DL bei:
> http://www.amsat-dl.org/beitritt.html
> 
> Webinterface der Mailingliste unter:
> http://lists.amsat-dl.org/mailman/listinfo/forum
> 




More information about the Forum mailing list