[Forum] Reaktivierung von AO-10 ??

Michael Lipp HB9WDF hb9wdf at bluewin.ch
Sat Oct 17 13:13:20 CEST 2009


Hallo Thomas und Forum

>
> Wir sollten endlich mal nach vorne sehen und schauen, wie wir die
> Crew um P3E, unser Verein AMSAT-DL, aktiver unterstützen können,
> statt immer altem Weltraumschrott hinterher zu trauern. Dazu bräuchte
> es jedoch einen intensiveren Gedankenaustausch von beiden Seiten in
> diesem Forum.


Bei AO-40 sehe ich noch sehr grossen Sinn, diesen zu reaktivieren. Aber 
so lange die 12V für das Schaltend des Relais auf die Hilfsbatterien 
nicht zustande kommen, wird die Reaktivierung wohl kaum möglich sein. 
Wir haben zu viel investiert um diesen Vogel einfach so aufzugeben. 
Daher sollte in einer konzentrierten Aktion eine Reaktivierung - so wie 
es Peter beschrieben hat - versucht werden.

Zu Deinem Vorschlag:
Ich glaube über die Finanzierung zum Bau des Satelliten müssen wir nicht 
sprechen. Es steht und fällt alles mit einer finanzierbaren 
Startmöglichkeit. Es geht also um die Suche eines Sponsors. Wie Peter 
schon ein paar mal erzählt hat, sind strategische Gespräche (die in 
diesem Fall sehr langwierig sind) im Gang. Schneller geht es natürlich, 
wenn wir 3-4 Mio Euro zusammenbringen würden. Nun - welcher Sponsor 
könnte interessiert sein, einen solchen Betrag zu sprechen? Unsere 
Gerätehersteller könnten höchstens ein paar 10T Euro beisteuern. Wenn Du 
schaust, wie z.B. die RUAG sich als Sponsor von Swisscube hervortut, 
dann ist ein Sponsoring in der Grössenordnung von P3E wohl kaum möglich. 
Wir müssen also viele einzelne Sponsoren finden, und die müssen wir 
aktiv angehen können. Nebst der RUAG haben wir ja noch zwei drei andere 
Firmen in HB9 die im Space-Geschäft aktiv sind.. Und unsere Freunde in 
DL, OE etc. haben noch einige Namen mehr auf der potentiellen Liste stehen.

Eine weitere Möglichkeit wäre natürlich, einen "reichen OM" in unseren 
Reihen zu finden. Zwei von denen konnten ja schon ihr privates Ticket 
zur ISS bezahlen...

Auf jeden Fall müsste die Sponsorensuche von der AMSAT-DL koordiniert 
werden, damit kein Zielkonflikt und Aktionismus entsteht. Das bedarf 
natürlich auch eines durchdachten Sponsoringkonzepts... - haben wir 
zufällig einen engagierten Marketingmensch in unseren Reihen?

Bin gerne Bereit, hier weitere Inputs und Mitarbeit anzubieten.

73 de HB9WDF - Michael





More information about the Forum mailing list