[Forum] BEESAT decodierbar?

Thomas Frey th.frey at vtxmail.ch
Fri Apr 9 21:46:00 CEST 2010


Hallo Mike und Kollegen

Obwohl ich jedes Wochenende die CubeSats beobachte, habe ich von BeeSat und
UWE-2 seit Oktober 2009 nichts mehr gehört. Da ich mir bis heute nicht 
sicher
bin, ob die NORAD-Nummern der Kepler vertauscht wurden oder nicht, beobachte
ich jeweils beide Frequenzen von jeweils beiden CubeSats, 436.000 und 
437.385
MHz je Sat.

Wie ich gerade feststelle, wurde die Webseite über UWE-2 gelöscht und
www.beesat.de meldet auch nichts neues.

SwissCube sendet um 437.5035 MHz in CW, die QRG ist ziemlich unstabil.
Ein FSK-Signal wie bei Polysat-CP6 habe ich nie gehört.

ITUpSAT1 sendet weiterhin auf 437.323 MHz in FSK-CW seine Kennung.

Jetzt würde mich schon interessieren, wieso auf einmal diese Uni-CubeSats
so interessieren. Früher hat man sich doch nur über sie aufgeregt. 
Inzwischen
hat man sie wohl stillschweigend akzeptiert, obwahl niemand z.B. GMSK 
dekodieren
kann. Ein Mobitex-Modem gehört ja auch nicht gerade zum Afu-Angebot.


Mike Rupprecht schrieb:
> Hallo Norbert,
>
> der Hinweis in der AMSAT-BB war nicht richtig! Da wurde MSK mit GMSK
> verwechselt....
>
> AAUSsat-II verwendet 1k2 MSK als Modulationsart, BeeSat dagegen 4k8 GMSK.
>
> MSK lässt sich mit ein paar Tricks unter MixW dekodieren, für GMSK gibt es
> soweit ich weiß, kein Soundkartenlösung.
>
> Zudem wird bei BeeSat kein AX.25 Format benutzt, sondern die Daten werden im
> Mobitex Format ausgesendet. Das verwendete Modem ist ein CMX909B (CML).
>
> Ob man das Signal über die Soundkarte dekodieren kann, weiß ich nicht. Da
> sind die DSP Spezialisten unter uns gefragt....
>
> 73 und ein schönes Wochenende,
> Mike
> DK3WN
>
>
>
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: forum-bounces at amsat-dl.org [mailto:forum-bounces at amsat-dl.org] Im
> Auftrag von Norbert Notthoff
> Gesendet: Freitag, 9. April 2010 17:25
> An: AMSAT-DL-Forum
> Betreff: [Forum] BEESAT decodierbar?
>
> Hallo AMSAT-Freunde,
>
> morgen findet in Baunatal die Tagung des VUS-Referates im DARC statt. Ich
> nehme für die AMSAT-DL daran teil und wurde gebeten, Infos zum Themenkreis
> CubeSats zu geben, weil dort entsprechende Anfragen vorliegen.
>
> In diesem Zusammenhang beschäftigt mich auch die Frage, ob es inzwischen
> irgendwo einem Funkamateur gelungen ist, die Telemetrie des Satelliten
> BEESAT zu decodieren. Ich habe bei amsat-bb den Hinweis gefunden, dass er
> dieselbe Modulation verwenden soll wie der CubeSat AAU-II. Dazu wiederum
> hat Mike, DK3WN, ja in seinem Satelliten-Blog umfangreiche Ausführungen
> gemacht und eine Anleitung gegeben.
>
> Ich habe bisher aber keine Erfolgsmeldung zur Decodierung von BEESAT durch
> Funkamateure gefunden. Weiß jemand, ob das schon mal irgendwo gelungen ist?
> Oder gibt es doch Probleme, das "Rezept" für AAU-II auf BEESAT anzuwenden?
>
> Ich bräuchte jetzt keine ausführliche technische Anleitung, sondern nur die
> Info, ob BEESAT schon von Funkamateuren decodiert wurde, vielleicht noch
> von wem (wegen des "credits"), falls ja.
>
>    


-- 

Mit freundlichen Grüssen, 73
     Thomas Frey, HB9SKA
______________________________________________________________________

   Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel. + Fax: 056 444 93 41
                    http://home.datacomm.ch/th.frey/




More information about the Forum mailing list