[Forum] FW: italian D-STAR Repeater in 2m SAT band segment

Thomas Frey th.frey at vtxmail.ch
Mon Jun 6 20:38:08 CEST 2011


OE3MZC, Mike schrieb:
>
> For your info
>
>
Hallo Mike und Forum

Schön, dass dieses Problem "intern" gelöst werden konnte. Diese
D-Star-Betreiber standen jedoch auch unter Druck der ARISS. Erste
Schulkontakte von Paolo Nespoli, IZ0JPA, wurden durch D-Star gestört.

Ein viel grösseres Problem wird jedoch durch neue russische Satelliten
wie Yubileiny mit DOKA-B Transponder auf uns zukommen. Diese senden
unkoordiniert auf 435.nnn MHz FM ihr DOKA-B-Signal. Ist das 435-MHz-
Band erstmal mit FM-Signalen zugemüllt, ist das "exklusive" Satelliten-
Subband 435-438 MHz verloren. 436 bis 438 MHz werden ja den Universitäten
für ihre CubeSats zugeteilt.

Dieses Subband ist jedoch keinesfalls weltweit exklusiv für den
Amateur-Satellitenfunk reserviert. Könnte dies durch eine Arbeitsgruppe
innerhalb der IARU bei der ITU erreicht werden ? Ein einfacher Vorstoss
wird da wohl nicht reichen.

Über die Gefährdung des 70cm-Bandes wurde ja schon viel diskutiert,
das jüngste Beispiel findet sich auf der Homepage der AMSAT-NA
www.amsat.org

Hier noch ein paar Artikel über die russischen Satelliten wie Yubileiny:
http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/Observations_2010_01_11.htm
http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/yub_intro.htm
http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/m3-screen_en.pdf
http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/Yubileiny.htm

-- 

Mit freundlichen Grüssen, 73
     Thomas Frey, HB9SKA
______________________________________________________________________

   Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel. + Fax: 056 444 93 41
                    http://home.datacomm.ch/th.frey/




More information about the Forum mailing list