[Forum] FW: italian D-STAR Repeater in 2m SAT band segment

Peter DL1YAK peter.janda at gmx.de
Mon Jun 6 21:44:43 CEST 2011


Hallo,

eine höhere Schule in Bozen will seit längerem einen eigenen Satelliten 
bauen und in den Orbit bringen.  Es wurden Frequenzen im 70-cm-Band, 
Sat-Band, geplant. Mein Funkfreund Peter aus Eppan (Lehrer an dieser 
Schule) kennt das Projekt aus nächster Nähe nur als Beobachter 
(Mitarbeit unerwünscht, seine bisherigen Ratschläge wurden zunächst 
völlig ignoriert) und konnte auf mein Anraten hin nun doch die 
technischen Verantwortlichen (von OHB, u.a.) dazu bewegen, die 
Frequenzkoordination mit der IARU zu machen. Zudem konnte Peter 
erreichen, eine CW-2-m-Bake einzubauen, die zunächst nicht vorgesehen 
war. Sie soll als Telemetriebake in Reserve fungieren a la Sputnik: 
Tonhöhe gleich ein Maß für die Temperatur im Satelliten. Das Ganze soll 
als "Schulprojekt" gelten und für die Schüler der Schule sein: Ein 
"Südtiroler SAREX" sozusagen.

Mal sehen was kommt.

73, Peter
Heusenstamm

P.S.: Gibt es eigentlich behördliche Sanktionen gegenüber solchen 
Sat-Betreibern, die unberechtigt im Sat-70-cm-Band Frequenzen belegen 
für Nichtamateurfunkzwecke?


Am 06.06.2011 20:38, schrieb Thomas Frey:
> OE3MZC, Mike schrieb:
>>
>> For your info
>>
>>
> Hallo Mike und Forum
>
> Schön, dass dieses Problem "intern" gelöst werden konnte. Diese
> D-Star-Betreiber standen jedoch auch unter Druck der ARISS. Erste
> Schulkontakte von Paolo Nespoli, IZ0JPA, wurden durch D-Star gestört.
>
> Ein viel grösseres Problem wird jedoch durch neue russische Satelliten
> wie Yubileiny mit DOKA-B Transponder auf uns zukommen. Diese senden
> unkoordiniert auf 435.nnn MHz FM ihr DOKA-B-Signal. Ist das 435-MHz-
> Band erstmal mit FM-Signalen zugemüllt, ist das "exklusive" Satelliten-
> Subband 435-438 MHz verloren. 436 bis 438 MHz werden ja den Universitäten
> für ihre CubeSats zugeteilt.
>
> Dieses Subband ist jedoch keinesfalls weltweit exklusiv für den
> Amateur-Satellitenfunk reserviert. Könnte dies durch eine Arbeitsgruppe
> innerhalb der IARU bei der ITU erreicht werden ? Ein einfacher Vorstoss
> wird da wohl nicht reichen.
>
> Über die Gefährdung des 70cm-Bandes wurde ja schon viel diskutiert,
> das jüngste Beispiel findet sich auf der Homepage der AMSAT-NA
> www.amsat.org
>
> Hier noch ein paar Artikel über die russischen Satelliten wie Yubileiny:
> http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/Observations_2010_01_11.htm 
>
> http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/yub_intro.htm
> http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/m3-screen_en.pdf
> http://www.observations.biz/Observations_from_Russia/Yubileiny.htm
>



More information about the Forum mailing list