[Forum] P3E auf Eis gelegt ?

Thomas Frey th.frey at vtxmail.ch
Mon Dec 24 17:05:46 CET 2012


Hallo liebe Kollegen

Nun habe ich im aktuellen Journal das Editorial und das Protokoll der
Jahreshauptversammlung durchgelesen. Mein Eindruck ist nun, dass P3E,
wie P5A, auch auf Eis gelegt wurde.

"Trotz dieses herben Rückschlags, der natürlich auch das P3-E Projekt
hart trifft, war die Stimmung und Reaktion der Teilnehmer eher
aufmunternd und nach vorne schauend."

Wie bitte ?? War da niemand enttäuscht ? Oder sind alle, die schon
lange nicht mehr an P3E glauben, aus der AMSAT-DL ausgetreten ?


"Es entwickelte sich eine Diskussion darüber, ob ein CubeSat-Projekt
eine Option für die AMSAT-DL sein könnte. Aufgrund des gezeigten
Interesses der Versammlung an einem CubeSat wird der Vorstand die
Machbarkeit eines solchen Projektes untersuchen."

Nun möchte man also, wie die anderen AMSAT-Gruppen, auch auf die
CubeSat-Schiene wechseln, was zuvor kategorisch zugunsten eines
Phase-3-Satelliten abgelehnt wurde.

Vom technischen Standpunkt aus wäre ein CubeSat sicher interessant,
kostet aber auch viel Geld und Arbeit. Dann können aber die bisherigen
Investitionen und Arbeiten in P3E begraben werden. Unser Verein kann
es sich nicht leisten, zweigleisig zu fahren, wenn bis dato nicht mal
die Startkosten für P3E aufgebracht werden konnten. Ein CubeSat-Launch
wird auch immer teurer, da haben die "Launcher" längst "Lunte gerochen".


"Eine gute Nachricht die uns soeben erreichte: Die ESA-Ministerkonferenz
in Neapel hat die Entwicklung einer neuen Ariane SME [Rakete]
beschlossen. Vielleicht könnte dies eine Mitfluggelegenheit für
AMSAT P3-E in 2017 bedeuten?"

Für P3E bestand zuletzt auch eine leise Hoffnung, dass sich eine
chinesische Startgelegenheit ergeben könnte. Auf mich macht dies der
Eindruck, als krieche langsam die Verzweiflung hoch.


Vor 10 Jahren, Im Jahr 2002, wurde eine Mitgliederbefragung durchgeführt.
Seither hat sich sehr viel geändert. Es wird höchste Zeit, dass wieder
eine Befragung durchgeführt wird, damit sich die AMSAT-DL neu ausrichten
kann.


"Auf Anfrage eines Mitgliedes entwickelte sich eine Diskussion über
das ZEL in Marburg. Hier wurde nach dem Verhältnis zwischen Kosten
und Nutzen gefragt."

Das würde mich auch brennend interessieren. Mit der Schliessung des
ZEL liesse sich gewiss viel Geld sparen. Dann könnte wieder die Frage
der Höhe des Mitgliederbeitrages aufgeworfen werden. Zurzeit wirbt die
AMSAT-UK mit einer "elektronischen" Mitgliedschaft für lediglich 15
Pfund jährlich. Nach einer klaren Ausrichtung der AMSAT-DL liessen sich
mit moderaten Mitgliederbeiträgen vielleicht auch wieder neue Mitglieder
anwerben. Und für die Konstruktion eines CubeSat braucht es kein grosses
Labor.


Dies alles natürlich nur, wenn P3E nicht auf Eis gelegt wurde und eine
reelle Chance und die Aussicht besteht, dass P3E endlich gestartet
werden kann. Leider habe ich diesen Eindruck nicht, aber ich lasse mich
sehr gerne eines Besseren belehren.

-- 

Frohe Weihnachten, 73
     Thomas Frey, HB9SKA
______________________________________________________________________

   Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel. + Fax: 056 444 93 41
                    http://home.datacomm.ch/th.frey/




More information about the Forum mailing list