[Forum] 2014 deutscher Astronaut auf der ISS

maik.hermenau at satellitenwelt.de maik.hermenau at satellitenwelt.de
Mon Aug 26 19:00:15 CEST 2013


Hallo Mike,

na das sind ja keine guten Aussichten. Das zerstört jetzt meine schöne Illusion.

Bloß ich verstehe nicht wenn immer ein italienischer Astronaut auf der ISS ist gibt es massig an Schulkontakte nach Italien. Da muß doch was nicht korrekt laufen.

Viele Grüße.

Maik Hermenau


----- Original Nachricht ----
Von:     Mike Rupprecht <mail at mike-rupprecht.de>
An:      'Mailingliste der AMSAT-DL' <forum at amsat-dl.org>
Datum:   26.08.2013 18:45
Betreff: Re: [Forum] 2014 deutscher Astronaut auf der ISS

> Hallo Maik,
> 
> die AMSAT-DL hat keinen Einfluß auf die stattfindenden Schulkontakte. Diese
> werden ausschließlich von der ARISS selektiert und organisiert.
> 
> Prinzipiell kann sich jede Schule für einen Kontakt bei der ARISS bewerben.
> Dazu gibt es Formblätter und bestimmte Auflagen, die erfüllt werden müssen.
> Die Wartezeiten für solche Schulkontakte sind teilweise bis zu 2 Jahre.
> Die ARISS koordiniert diese Kontakte natürlich auch in Abhängigkeit der an
> Bord befindlichen Astronauten (die ja auch eine Amateurfunklizenz haben
> müssen). Die Vorbereitungszeit ist ziemlich lang und sehr oft werden auch
> geplante Schulkontakte wegen wesentlich wichtigeren Dingen verschoben. 
> 
> 73 Mike
> DK3WN
> 
> 
> 
> 
> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von: forum-bounces at amsat-dl.org [mailto:forum-bounces at amsat-dl.org] Im
> Auftrag von maik.hermenau at satellitenwelt.de
> Gesendet: Montag, 26. August 2013 17:16
> An: forum at amsat-dl.org
> Betreff: [Forum] 2014 deutscher Astronaut auf der ISS
> 
> Hallo Freunde,
> 
> einige wissen es sicher noch nicht, im Mai 2014 startet der deutsche
> ESA-Astronaut Alexander Gerst, KF5ONO mit der Sojus TMA-13M als Mitglied
> der
> 40. Langzeitbesatzung zur ISS. Er wird für ca. 6 Monate auf der ISS leben
> und forschen. Ich persönlich finde immer die ARISS Schulkontakte sehr
> interessant, welche man sehr oft auf der 145.800 MHz verfolgen kann. Nach
> dem die Schulkontakte beim letzten Aufenthalt von Thomas Reiter im Jahr
> 2006
> mehr als nur spärlich ausgefallen sind, sollte man das jetzt beim Flug von
> Alexander Gerst besser organisieren. Ich würde es für gut heißen wenn das
> mal jemand von der AMSAT-DL in die Hand nehmen könnte. Vielleicht kann
> Thomas Frey, HB9SKA in seiner Rubrik im Funkamateur mal einen kleinen
> Aufruf
> starten, ob es Schulfunkstationen gibt die Interesse an einem Kontakt zu
> Alexander Gerst auf der ISS hätten.
> 
> Viele Grüße.
> 
> Maik Hermenau



More information about the Forum mailing list