[Forum] ISS HamTV & Galileo

Thomas Frey th.frey at vtxmail.ch
Fri Mar 7 12:18:40 CET 2014


peter.guelzow at kourou.de schrieb:
> Hallo Thomas,
>
> AMSAT-DL hat in den letzten Jahren mehrfach versucht eine Änderung des
> "Downlink" Verbots zu erreichen. Dies ist aber regelmäßig am Veto
> mindestens eines europäischen Landes (nicht DL) aus unten genannten
> Gründen gescheitert. Tatsächlich gab es sogar Hinweise, dass es
> garkeinen Bedarf und Hinderungsgrund mehr gäbe... inzwischen mag sich
> dies allerdings auch wieder geändert haben. Der Frequenzhunger wächst
> und moderne Navigationsempfänger haben leider immer breitere Filter im
> Eingang, da neben GLONASS und Beidou immer mehr Systeme abgedeckt
> werden wollen. Die breiten Empfänger sind leider auch empfindlicher
> gegenüber sehr starken Trägern und Störsignalen.
> Soweit ich weiß ist das Problem auch nicht nur die
> Galileo-Bodenstation in Oberpfaffenhofen, sondern das Versuchsgebiet
> dort.
> Auf einigen höheren Bergen hat man dort feste Sender installiert, die
> in der Region sozusagen die fehlenden Satelliten simulieren. Dort
> werden regelmäßig Fahrversuche gemacht um Einflüsse von aussen oder
> Ausbreitungsbedingungen oder auch neue Empfängerkonzepte zu
> erproben... den Rest kann man sich denken..
>
> Gruß Peter

Hallo Peter und Forum

Laut Deinen Ausführungen ist es verständlich, dass das ATV-Relais
abgeschaltet werden musste. Unverständlich ist jedoch immer noch,
wieso nur der Uplink (zum Weltraum) erlaubt ist. Satellitensignale
treffen auf der Erde bekanntlich viel schwächer auf als auf der
Erde ausgestrahlte Sendungen. Demnach müsste es genau umgekehrt
geregelt sein, nur ein Downlink im 23cm-Band.

Gut, dass AMSAT-DL Versuche unternommen hat. Vetos sind da völlig
absurd. Oder wollen diese EU-Länder versuchen, uns durch die
Hintertüre das 23cm-Band wegzunehmen (Frequenzhunger) ? "Seht,
diese Funker stören unsere Einrichtungen".

>
>
>
> On 6. März 2014 13:01:42 MEZ, Thomas Frey <th.frey at vtxmail.ch> wrote:
>
>     Georg Seegerer schrieb:
>
>         Am 05.03.2014 12:46, schrieb Thomas Frey:
>
>             Münchner ATV-Relais DBØQI muss 23-cm-Ausgaben außer
>             Betrieb nehmen
>             http://www.darc.de/aktuelles/details/article/muenchner-atv-relais-dboeqi-muss-23-cm-ausgaben-ausser-betrieb-nehmen/
>             Soweit mir bekannt ist, befinden sich erst 4
>             Galileo-Satelliten im Orbit und niemand will das Projekt
>             weiter finanzieren.
>
>         Jetzt nicht auf das Relais bezogen: Gegen das Galileo Projekt
>         wird man nicht ankommen. Deswegen sollte man dagegen auch gar
>         nicht ankämpfen. Besser wäre es doch die Tatsache zu nutzen
>         dass eine starke Kraft das 23cm Band von (starken) Störern
>         frei hält. Vielleicht sollte man Sat-Downlinks in diesen
>         Bereich setzen, gerade wegen Galileo und GPS ist es dort sehr
>         ruhig. Und nicht die Uplinks weil starke Sender immer ein
>         Problem auf 23cm sein werden. Bei 13cm sind die Uplinks viel
>         besser aufgehoben, dort funkt eh Hinz und Kunz rum , wenn ein
>         13cm Uplink zeitweise ein paar WLANs zu stopft denkt doch
>         jeder dass das einfach an einer Internet-Überlastung lag.
>
>
>     Da frage ich mich schon lange, wieso das 23cm-Sat-Band nicht in
>     einen Uplink und einen Downlink-Bereich unterteilt werden soll
>     oder kann. Hat der "Nur-Uplink" hier Tradition ? Oder liegt es
>     an einem uralten Entscheid, der heute kein Gewicht mehr hat ?
>     Wenn unsere Verbände und Vereine da nichts unternehmen, wird es
>     noch lange so sein.
>
>     Aber eigentlich dachte ich an was anderes. Überspitzt und übertrieben
>     formuliert: Da sitzen ein paar ESA-Ingenieure in einem ESA-Kontrollzentrum
>     und überwachen 4 Satelliten, die kein Mensch braucht. Was das kostet!
>     Damit hätte man sicher unsere P3E und P5A-Missionen finanzieren
>     können. Stattdessen hätte...
>
>     Ja ich weiss, dies ist Wunschdenken...  ;-)
>
>
>         Aus welchen Grund auch immer sind die Links zu den geplanten
>         L/S Transpondern von denen ich gehört habe genau anders rum
>         geplant.
>
>
>     Dies verstehe ich jetzt nicht. Wer plant was für einen
>     Transponder ? Was ist "anders rum geplant" ? Geplant ist
>     ein Mode-L/S-Transponder für CAS-2A1 + CAS-2A2:
>
>     http://www.amsatuk.me.uk/iaru/formal_detail.php?serialnum=264
>     http://www.uk.amsat.org/?p=11108
>
>     Siehe auch
>     http://www.amsat-dl.org/index.php/satelliten-mainmenu-76/ersicht-aller-mainmenu-102#geplant
>     Ein Update folgt.
>
>
>
>
> --
> Diese Nachricht wurde von meinem Android-Mobiltelefon mit K-9 Mail
> gesendet.


-- 

Mit freundlichen Grüssen, 73
     Thomas Frey, HB9SKA
______________________________________________________________________

      Thomas Frey, Holzgasse 2, CH-5242 Birr, Tel.: 056 444 93 41
                    http://home.datacomm.ch/th.frey/




More information about the Forum mailing list